Anzeige

Osterwalds E-Jugend behält auch gegen Mecklenhorst die Oberhand

Das erfolgreiche Team
Am gestrigen Mittwoch konnte die E-Jugend des SV Wacker Osterwald auch das zweite Saisonspiel mit 4:1 für sich entscheiden.
Anders als im ersten Spiel starteten die Kinder von Trainer Peter Fitjer allerdings sehr verhalten in die Partie. Wahrscheinlich lag es an dem mit entsprechender Körpergröße ausgestatteten Gegner, was anfänglich einen gewissen Eindruck bei den Osterwaldern hinterließ. Die Mecklenhorster gestalteten die Zweikämpfe körperbetont aber fair. Insofern kam die Heimmannschaft nicht so ins Spiel. So wunderte dann auch nicht das 0:1 in der 14. min. durch die gute Einzelleistung eines Mecklenhorsters. Ohne konsequent angegriffen zu werden konnte der Gast aus ca. 4 m das Tor zum 0:1 erzielen. Zu halten war da für den Osterwalder Torwart Torben Haase gar nichts! Allerdings steckte die Heimmannschaft nicht auf. So waren auf beiden Seiten einige Torszenen in der ersten Halbzeit zu sehen, was aber nichts am 0:1 Halbzeitstand änderte.
Die zweite Hälfte aber brachte die Wende. Jetzt kamen die Osterwalder deutlich besser ins Spiel. Dann endlich in der 34. min. schickte Tim Vogel mit einem tollen Pass Julius Grubert zum gegnerischen Tor. Dieser ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte den Ausgleich aus halbrechter Position. Nun wurde der Druck weiter erhöht, was dann 4 min. später die 2:1-Führung durch Cedric Abken folgen ließ. Niklas Cordes war es dann, der nach guter Aktion auf 3:1 erhöhte. Zwei weitere Male wurde noch der Pfosten getroffen und in der vorletzten Spielminute war es dann Devin Fitjer, der einen vom Mecklenhorster Torwart abprallenden Ball zum 4:1 abstaubte.
Wieder bewiesen die Osterwalder, dass sie ein Spiel noch drehen können. Nächste Woche ist dann der Gast Wacker Neustadt III, dem es gilt, die Stirn zu bieten...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.