Anzeige

Katastrophenschutz Übung der DLRG und des DRK am 18 September 2020

Die DLRG Einsatzmannschaft
Am Freitag um 11:47 Uhr bekamen wir die Einsatz Benachrichtigung


ALARM! ALARM! ALARM!
Zur Abarbeitung einer Einsatzlage im Bereich des Mittellandkanal‘s wurden wir angefordert. Einsatzbeginn war der 18.09.2020 um 19.00 Uhr an der Fahrzeughalle. Da es in die Dunkelheit ging nahmen wir Taschenlampen und Temperatur angepasste Einsatzkleidung mit. Nähere Infos gab es erst zum Einsatzbeginn.

Mit den wenigen Informationen trafen wir uns zu der angegebenen Zeit an der Fahrzeughalle. Mit einer Besatzungsstärke von fünf Personen besprachen wir dann die weiteren Details. Zu diesem Zeitpunkt erfuhren wir, dass eine Übung zum Thema Personensuche stattfindet. Außerdem wurde uns mitgeteilt, dass wir bei dieser Übung vom DRK unterstützt werden. Wir bereiteten unser Material für die Abfahrt vor. Am Mittellandkanal wurden wir vom Einsatzleiter des DRK erwartet. Während des Informationsaustausches der Führungskräfte haben wir das Boot zu Wasser gebracht. In der Zwischenzeit ist auch das alarmierte DRK eingetroffen. Eine Bootsmannschaft suchte mit Unterstützung vom DRK die Wasserseite ab. Ein Suchtrupp des DRK suchte die Böschung Richtung Sperrtor ab. Da Richtung Sperrtor nichts gefunden wurde haben wir nach einem Personalwechsel auf dem Boot in Richtung Lohnde weiter gesucht. Zwischenzeitlich wurde der Zeltaufbau durch das DRK abgeschlossen und somit stand mehr Personal für die Suche zur Verfügung. Als plötzlich Hektik aufkam vermuteten wir, dass die vermisste Person gefunden wurde . Über unser Boot wurde sie gerettet und zum Sammelplatz transportiert, wo sie durch das DRK versorgt wurde.

Alles in allem war es eine gelungene Übung.

-Ein Bericht von Leonie Bandow-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.