Anzeige

Inklusion Sportabzeichen Wochenende in Cuxhaven/Duhnen

Gruppenfoto vor der Jugendherberge, r.u. Alfred Leopold , r.o. Thorsten Lange
Zum 3. Mal organisierten der Spartenleiter Leichtathletik Alfred Leopold und Sportabzeichen Beauftragter Thorsten Lange vom SV Wacker Osterwald ein Inklusion Sportabzeichen Wochenende. Nachdem letztes Jahr aufgrund von Corona, das Wochenende ausfiel und es zuvor 2 Mal auf Norderney stattfand, ging es dies Jahr von Freitag bis Montag in die Jugendherberge Duhnen an der Nordsee. Durch 4 krankheitsbedingte Absagen nur zu siebent, 5 Erwachsene und 2 Kinder, davon ein Kind und 2 Erwachsene mit Handicap. Hinfahrt am Freitag mit dem Sponsorenbus, am Nachmittag gleich an den Strand und Barfuß am Meer entlang den Strand erkunden. Am Samstagvormittag den Strand entlang über Döse bis zur Kugelbake. Dort fand eine Taufe statt. Interessant, da bei der Taufe geweihtes Wasser aus dem Jordan und auch Salzwasser aus dem Meer benutzt wurde. Nachmittags Medizinball Weitwurf und Schleuderball, dann gemütliches bummeln durch die Stadt und am Strand. Am Sonntagmorgen mit dem Pferdefuhrwerk von Duhnen zur Insel Neuwerk, durchs Watt. 1,5 Stunden hin mit Warten am Priel bis zur Wassertiefe von 130 cm, das ist was die Pferde und das Fuhrwerk durchfahren können. 30 Minuten Aufenthalt am großen, viereckigen Leuchtturm auf Neuwerk und dann 1,5 Stunden zurück. Aufgrund der Gezeiten ist das Zeitfenster genau einzuhalten, da die Flut einen sonst schnell einholt. Am Nachmittag wieder Sport am Strand. Diesmal Zielwerfen und Ausdauerlauf. Nach dem Abendessen Stadt und Deich im Dunkeln erkunden. Am Montag die Rückfahrt über Cuxhaven zur „Alten Liebe“ wo die Schiffe begrüßt und verabschiedet werden. Dort ein Abschluss Kaffee trinken und nach knapp 3 Stunden waren wir wieder am Wacker-Platz, wo wir abgefahren waren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.