Anzeige

Im Porträt: Luisa und Dennis Schremmer, Deutsche Meister im Jiu Jitsu

Erfolgreiche Geschwister: Dennis und Luisa
 
Dennis zusammen mit seinem Trainer
„Die sanfte/nachgebende Kunst“ ist eine von den japanischen Samurai stammende Kampfkunst der waffenlosen Selbstverteidigung. Jiu Jitsu kann unabhängig vom Alter und Geschlecht trainiert werden und bietet ein breites Spektrum von Möglichkeiten zur Selbstverteidigung und – unter anderem durch Stärkung des Charakters und Selbstbewusstseins – auch zur friedlichen Lösung von Konflikten.(Wikipedia)

Dennis und Luisa beherrschen diese Kunst.
Dennis Schremmer, der im April dieses Jahres seinen 18. Geburtstag feiert, nahm im Alter von 6 Jahren erstmalig am Jiu-Jitsu Training teil. Trainer Karl-Heinz Hübner, der beim SV Wacker Osterwald junge Talente fördert, erkannte schon früh das Potential des ehrgeizigen Schülers. Dennis absolvierte von 1999 bis 2009 in diesem Verein 9 Prüfungen und besuchte mehrere Jiu Jitsu Lehrgänge. In Zusammenarbeit mit seinem Ausbilder trainiert er die Kindergruppe des SV Wacker Osterwald. 2006 gewann er die Goldmedaille “Offene Meisterschaft“ in Wilhelmshaven in seiner Alters- und Gewichtsklasse bis 50kg.
Anfang Mai 2010 erteilte die Deutsche Jiu Jitsu Union dem Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasium die Sondergenehmigung zur Teilnahme am Waffensonderlehrgang in Zusammenarbeit mit der Polizei.
Am 30.05.2010 legte er vor der Prüfungskommission in Twistringen seine Braun-Gurt-Prüfung 1.Kyu ab. Das viermal wöchentliche intensive Training sollte sich auszahlen:
Seinen größten Erfolg hob er sich für den 11.09. auf und krönte das Jahr 2010 mit seinem bisher einmaligen Triumph: Der Siebzehnjährige erkämpfte sich den Deutschen Meistertitel in der Altersklasse A bis 70 kg bei der Deutschen Meisterschaft in Stendal.

Ziel des Jiu Jitsu ist es, einen Angreifer – ungeachtet dessen, ob er bewaffnet ist oder nicht – möglichst effizient unschädlich zu machen. Dies kann durch Schlag-, Tritt-, Stoß-, Wurf-, Hebel- und Würgetechniken geschehen, indem der Angreifer unter Kontrolle gebracht oder kampfunfähig gemacht wird. Dabei soll beim Jiu Jitsu nicht Kraft gegen Kraft aufgewendet werden, sondern – nach dem Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ – so viel wie möglich der Kraft des Angreifers gegen ihn selbst verwendet werden. (Wikipedia)

Es ist schon etwas Besonderes ein Talent, in welcher Art auch immer, unter seinem Nachwuchs zu finden und zu fördern. Aber den Eltern der Geschwister Sabine und Oliver Schremmer gelang das Kunststück gleich zwei Deutsche Meister ihr Eigen zu nennen.

Auch Luisa Schremmer beherrscht die Kampftechnik ausgezeichnet. Sie begleitete ihren Bruder oft zum Training und bekam schon im zarten Alter von 4 Jahren erste Eindrücke.
Mit sechs Jahren begann die Siebtklässlerin ebenfalls beim SV Wacker Osterwald unter der Leitung Karl-Heinz Hübners mit dem Training im Jiu Jitsu. Sie absolvierte von 2004 bis 2009 6 Prüfungen. Für ihr Engagement und ihren sportlichen Erfolg spricht die zahlreiche Teilnahme an Landes- und Bundeslehrgängen der Deutschen Jiu Jitsu Union und ihr viermal wöchentliches Training.

Im Februar 2010 legte die Dreizehnjährige ihre weiß/grün Prüfung ab und steht kurz vor der Prüfung zum Grün-Gurt.
Ebenfalls am 11.09.2010 feierte sie zusammen mit ihrem Bruder ihren bisher größten Erfolg: Sie gewann die Deutsche Meisterschaft in ihrer Altersklasse C bis 40 kg in Stendal.

Konkurrenzdenken gibt es unter dem Geschwisterpaar nicht. Beide besuchen das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Berenbostel. Dennis wird demnächst sein Abitur absolvieren und möchte dann studieren, vorzugsweise dual im technischen Bereich.

Auch Luisa hat schon eine genaue Vorstellung von ihrer Zukunft, sie möchte einmal Innenarchitektin werden. Bis dahin werden noch einige Jahre ins Land gehen. Zunächst möchte sie als Assistententrainerin im Jugendbereich tätig sein.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Magazin Garbsen | Erschienen am 14.02.2011
2 Kommentare
1.539
Stefan Schlamelcher aus Wunstorf | 23.01.2011 | 18:43  
9.012
Beate Shumate aus Garbsen | 24.01.2011 | 09:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.