Anzeige

GSC-Leichtathleten vergeben Nachwuchspreise

Rene Jäger verteilt die Medaillen in der Kreispokalwertung
Schon zum 13. Mal wurden bei der Weihnachtsfeier der Leichtathletik-Abteilung des Garbsener SC die Nachwuchspreise an die vielseitigsten jungen Sportler und Sportlerinnen vergeben.
In seiner Begrüßung zog Abteilungsleiter Rene Jäger eine positive Bilanz. Zahlreiche Titel und Platzierungen auf Kreis-, Bezirks-, Landes- und Norddeutscher Ebene zeugen von der guten Arbeit der Trainer und auch als Veranstalter zahlreicher Leichtathletik-Sportfeste bis hin zum internationalen FHDW-Springermeeting haben sich die GSC-Leichtathleten einen guten Namen gemacht.
Sein Dank galt den Trainern, dem Wettkampfteam, das auch 2011 wieder für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen gesorgt hat und den Eltern, die die Arbeit tatkräftig unterstützt haben.
An die A-Schüler verteilte er die Medaillen für den Gewinn der Kreispokalwertung.
Dann konnten sich die rund 130 Besucher am reichhaltigen Buffet bei Kaffee, Limonade, Kuchen und Salaten stärken, bevor die Nachwuchspreise vergeben wurden.
Bei den Schülern D gewann Niklas Feuerriegel knapp vor Alexander Roux, beste D-Schülerin war Vivienne Riedel, die bereits zum dritten Mal siegte, vor Felina Bade. Wie im vergangenen Jahr war Jan Emmrich bei den C-Schülern erfolgreich, auf Platz 2 Florian Schalowski. Sara Marie Hätscher vor Felicitas Stellmacher hieß die Reihenfolge bei den C-Mädchen. Schon vier Mal konnte sich Kevin Haug in die Siegerliste eintragen. Er gewann bei den B-Schülern vor Lucas Poppe. Bei den B-Schülerinnen war Paula Bretz vor Marie-Louise Müller erfolgreich. Knapp ging es auch bei den A-Jungen zu, hier siegte David Feuerriegel vor Pascal Artmann. Bereits zum siebten Mal konnte Susanne Kühn den Nachwuchspreis in den einzelnen Altersklassen gewinnen, 2010 sammelte sie bei den A-Schülerinnen die meisten Punkte, gefolgt von Adeana Süßmann. Schließlich gewann Ann-Christin Rebischke den Nachwuchspreis bei der weiblichen Jugend, ihr Bruder Sebastian war bei der männlichen Jugend erfolgreich.
Insgesamt wurden 62 Urkunden an die Kinder und Jugendlichen vergeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.