Anzeige

Garbsener Sportler des Jahres 2009 gewinnt zwei olympische Medaillen

Siegerehrung Silber-Medaille (Foto: Holger Scheele)
Marius Piepke vom Garbsener Sport-Club 67 gewinnt für Deutschland bei den ersten Olympischen Jugendspielen eine Silber- und eine Bronze-Medaille. 70 junge Sportlerinnen und Sportler aus Deutschland im Alter von 14 bis 18 Jahren erlebten in Singapur - zusammen mit 3.600 anderen Athleten aus 204 Ländern- im August die ersten Olympischen Jugendspiele. Einer davon war Marius Piepke, Judoka von GSC, der dieses Jahr auch zum Sportler des Jahres der Stadt Garbsen gekürt wurde.

Der Siebzehnjährige nutzte die Chance und belegte im Einzelwettbewerb bei den Jungen bis 100 kg den dritten Platz. Im Mixed Team-Wettbewerb, bei dem er zusammen mit sieben anderen Kämpferinnen und Kämpfern aus insgesamt acht verschiedenen Ländern antrat, wurde sein Team Zweiter.

Dies ist eine stolze Bilanz für Marius Piepke, der bereits im Alten von fünf Jahren mit dem Judo anfing und seitdem schon tolle sportliche Erfolge aufweisen kann. Unter anderem einen dritten Platz bei der WM und einen deutschen Meistertitel. Sein Ziel ist es bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro dabei zu sein. Wir drücken ihm die Daumen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Magazin Garbsen | Erschienen am 12.10.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.