Anzeige

Bei 11:33 Stunden blieb die Uhr stehen

Im Ziel nach ...
Erfolgreiche Premiere für Michael Feustels bei Lang-Triathlon

Der Mythos und die große Herausforderung haben Michael Feustel vom Tri-Team im TSV Neustadt zum Quelle-Challenge 2008 nach Roth in Bayern gelockt. Der Neustädter lief nach 11:33:04 Stunden über die Ziellinie und erreichte den 1.208. Platz der Männer und Platz 39 der Altersklasse M50.
Feustel hatte am Sonntag, 13. Juli, 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42 km Laufen zu überwinden. Nach verschiedenen Marathonläufen, dem „Sachsenman“ und dem „Nordsee-man“ sollte der nächste Gipfel die Triathlon Langdistanz sein, mitunter auch Ironman genannt.
Morgens um 7:25 Uhr fiel für seine Startgruppe bei strömenden Regen der Startschuß. Nach 1:28:22 Stunden stieg Feustel nach 3,8 km im hinteren Mittelfeld aus dem Kanal. Und das Wetter blieb nass: auf 150 km der Radstrecke regnete es in Strömen, die Temperatur lag bei 10 bis 12 Grad. Der Solarer Berg und der Kalvarienberg, die jeweils 2 mal zu überqueren waren, erwiesen sich anstrengender als gedacht. Doch Feustel blieb mit 5:56:22 Stunden in seinem Zeitplan. Nach 7 min. in der zweien Wechselzone kam der Neustädter Triathlet in fast trocke-nen Bekleidung auf die Laufstrecke. Feustel konnte genug Reserven mobilisieren, um die Ma-rathondistanz in weniger als vier Stunden zu schaffen.
„Das hat mich am meisten gefreut“, kommentierte Feustel. „Ich habe schwere Beine, fühle mich aber nicht ausgelaugt.“ Dabei geholfen hat auch, dass seine Frau und der Teamsprecher des Tri-Teams Neustadt ihn auf der Strecke begleitet und angefeuert haben. Feustel will sich sofort für die Quelle-Challenge 2009 anmelden.

Die Zeiten im einzelnen:
Swim 1:28:22 h
Wechselzone 1: 4:32 min
Radfahren 5:56:22 h
Wechselzone 2: 7:00 min
Laufen 3:56:50 h
Gesamtzeit 11:33:04
Platz 1208 aller Männer
Platz 39 der M50

Alle Ergebnisse: www.challenge-roth.de bzw. www.mika-timing.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.