Anzeige

Wie sind wir 2030 in Garbsen unterwegs?

Garbsen: Rathaus Garbsen |

MOBILITÄTSKONZEPT 2030 GEHT IN DIE POLITISCHE BERATUNG.

Am 6. und 7. Februar 2018 wird die Beschlussvorlage der Verwaltung Garbsen in vier Ortsräten beraten. Die Beschlussfassung im Rat ist auf den 05. März terminiert. Es geht um Empfehlungen, wie die Mobilität der Zukunft gestaltet werden soll. Eine der Grundlagen ist die Mobilitätsbefragung zum 14.06.2016. Der Anteil der zurückgelegten Wege per Fahrrad betrug 21%.

Bis 2030 soll ein Teil aller Fahrten mit dem Kraftfahrzeug auf den Radfahrerverkehr, den Fußgängerverkehr und den öffentlichen Personennahverkehr verlagert werden.
Das Konzept (219 Seiten) beinhaltet eine Bestandsaufnahme, Entwicklungsmöglichkeiten und Maßnahmen für die einzelnen Stadtteile (Seiten 163-215).

Als ADFC Garbsen/Seelze erwarten wir einen eindeutigen Beschluss für einen neuen Mobilitätsmix, eine echte Radverkehrsförderung.

Im Fahrradverkehr ist noch „viel gute Luft drin“ für den Klimaschutz, zugunsten sauberer Luft und auch die Gesundheit.

Dies zeigt sehr deutlich die Verteilung der Weglängen im Kfz-Verkehr:
25% unter 2km, 50% unter 5km, 70% unter 10km (Nicht alle diese Fahrten „müssen“ mit dem Kfz gefahren werden.)
Dokumente als pdf-download (Konzept, Beschlussvorlage, Befragung, Chronologie) und
weitere Informationen auf der Homepage des ADFC Garbsen/Seelze.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.