Anzeige

Weihnachten im Berggarten

Geschmückter Weihnachtsbaum vor dem Eingang zum Tropenhaus
Am heutigen Morgen des 2. Weihnachtstags war das Wetter nun gar nicht einladend, um einen Spaziergang zu unternehmen. Um doch ein wenig frische Luft zu schnappen, kamen wir auf die Idee, dem Außenbereich des Berggartens (bei Wind) und den Schauhäusern (bei Regen) einen Kurzbesuch abzustatten.
Familien mit Kindern nutzen den Morgen zu einem Ausflug ins Sea Life und die meist älteren Paare u.a. mit Verwandten und Freunden zog es in den botanischen Garten.
Bei unserem Streifzug durch das Gelände fand heute das Gebiet um den Moorweiher unsere größere Aufmerksamkeit. Wir stießen dabei auf einen blattlosen Baum mit zum Teil noch "mirabellenartigen Früchten" an den Zweigen. Es handelte sich um einen im Jahr 2000 angepflanzten weiblichen Ginkgo biloba, der seine Samen noch trägt oder bereits abgeworfen hat.
Im Tropenhaus hat die Zahl der Schmetterlinge gegenüber unserem letzten Besuch leider abgenommen.
Im Orchideenhaus gibt es zur Zeit keine frei fliegenden Finken, doch nach Beendigung der in Kürze anstehenden Renovierungsarbeiten, werden die Vögel an Ende des nächsten Jahres an ihren angestammten Platz zurückkehren.
2
1
2
2
1
2
1
2
2
2
2
2
2
1
2
2
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
2.469
Volker Harmgardt aus Uetze | 26.12.2016 | 20:42  
20.582
Kurt Lattmann aus Barsinghausen | 01.01.2017 | 18:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.