Anzeige

NATUR AG der Grundschule James Krüss auf Großer Nussjagd

Die NATUR AG geht auf Nussjagd
Gut ausgestattet mit Becherlupen, Bestimmungshilfen und einem Forscherauftrag machten sich die 15 Schüler der NATUR AG der James Krüss Grundschule auf die Suche nach der seltenen Haselmaus. Da das nachtaktive und sehr scheue Tier sehr schwer zu entdecken ist, nutzten die raffinierten Naturforscher einen Trick. Sie suchten unter Haselnusssträuchern rund um das Schulgelände und dem nahe gelegenen Regenrückhaltebecken nach angenagten Haselnüssen. Mit Hilfe der Lupen und der Bestimmungshilfen von Frau Strube konnten die Schüler dann die Nagespuren an den Haselnüssen den entsprechenden Tieren zuordnen.

Auch wenn die Schüler keine der seltenen Haselmäuse nachweisen konnten, so freuten sie sich, durch ihre Fundstücke Eichhörnchen, Nussbohrer und Rötel- oder Gelbhalsmäuse als „Futtergäste“ an den untersuchten Haselsträuchern entdeckt zu haben. Abschließend stellten die Nussjäger Plakate zusammen, auf denen Sie ihre Mitschüler über ihre Ergebnisse informieren wollen.
1
1
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
6.816
Olaf Pflüger aus Garbsen | 17.12.2011 | 20:08  
66.376
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 17.12.2011 | 20:40  
3.320
Dagmar Strube aus Garbsen | 18.12.2011 | 11:50  
3.320
Dagmar Strube aus Garbsen | 19.12.2011 | 08:15  
112.087
Gaby Floer aus Garbsen | 20.12.2011 | 14:12  
3.320
Dagmar Strube aus Garbsen | 21.12.2011 | 21:11  
9.707
H. - Willi Wünsch aus Bergheim | 21.12.2011 | 21:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.