Anzeige

Im verschneiten Hils.

Weg an der Kleingartenkolonie "Am Apfelberg"
Am letzten Sonntag besuchten wir unsere alte Heimat, den Glasmacherort Grünenplan, der in einer Mulde des Mittelgebirgszugs Hils liegt. 1744 gründete der Braunschweiger Herzog Karl der Erste die "Fürstliche Spiegelglashütte" auf einer Wiese "Zum Grünen Plan". Vorreiter dieser und weiterer Glashütten in nahe gelegenen Ortschaften, waren die Waldglashütte unter dem Hilsborn und am Glasebach.
Unsere Wanderung durch den verschneiten Hils führte uns an der Kleingartenkolonie am Apfelberg vorbei zum Glasebachteich. Von dort aus gelangten wir zur ehemaligen Spiegelglas AG, die jetzt den Namen Schott AG trägt. Vorbei am Glasmachermuseum ging es zum neuen Wahrzeichen Grünenplans, dem "Sippenbaum", Ziel unseres "Ausflugs in den Schnee".
6
7
5
5
5
6
5
4
5
6
4
5
6
3
4
6
1 7
4
4
3
6
1 5
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
11.531
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 20.01.2017 | 07:34  
54.297
Werner Szramka aus Lehrte | 20.01.2017 | 11:56  
4.485
Uwe Roßberg aus Garbsen | 23.01.2017 | 10:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.