Anzeige

Workshopwochende des Garbsener Theaterclubs

Garbsen: Aula, Schulzentrum I | Viele Schüler in Niedersachsen genossen am Wochenende ihr erstes Ferienwochende. 13 Mitstreiter des Garbsener Theaterclubs tauschten Wochenede gegen Workshop. Geleitet wurde der Workshp von Clubchef Matthias Lau, sowie Soufleuse Ann Katrin Junge Da es nur noch 4 Wochen bis zur Premiere der dritten Produktion des Clubs "Der Duft des Mordes" sind. Gestartet wurde am Samstag um 10 Uhr mit einer Impro, bei der sich jeder Teilnehmer eine Ausrede einfallen lassen müsste warum er zu spät gekommen ist. Diese musste er auf der Bühne auch spielen, von kalbenden Kühen, über kreischenden Babysitter kindern bis hin zur Stuhlphobie war alles dabei. Weiter ging es mit Wahrnehmung 3 Teilnehmer mussten über die Bühne gehen auf ein Singnal stehen bleiben und die augen schließen. Dann mussten sie einschätzen wer am weitesten weg steht, wie weit es zum Bühnenrand ist und wer was an hat.
Nach weiteren Impro spielen wurde am Nachmittag mit dem Stück gearbeit. es wurden einzelne Szenen geprobt in denen die Spieler in den Szenen vorher Zettel ziehen mussten, der jenige der ein Kreuz auf seinen Zettel hatte musste mitten in der Szene die Bühne unter einen Vorwand verlassen, die anderen mussten dann weiterspielen und den Text des fehlenden unaufällig ersetzen. Dies erwies besonders immer dann schwierig wenn Hauptdarsteller Albert Decker (Felix 17) die Bühne verließ, da das Stück dann keine führenden Kommisar mehr hatte.
Am Sonntag wurde das Chaos am Stück vertieft in dem das Stück erneut geprobt wurde und jede Rolle eine Störung ( millitärische Sprache, Rap, Baby, Humepls....) die ganze Zeit durchgängig spielen musste, was die Darsteller viel anstrengender als die normalen Proben empfinden, denn man musste zum teil mit den Störungen der Mitspieler herumspielen. Beendet wurde das Workshopwochende nach weiteren Impro ausdruck und Standbilder Übungen. Mit einer Spassdurchlaufprobe, bei der jeder Spieler eine Rolle zog die er bei der Probe spielen sollte, was antürlich im chaos Endete, aber bei den Spassdurchlauf sollte der Spass im Vordergrund stehen und das stand er.

Karten zum Preis von 5€ für die Aufführungen am:
13.04.2013 um 20:00 Uhr
20.04.2013 um 20:00 Uhr
21.04.2013 um 16:00 Uhr mit Kaffee und hausgemachten Kuchen
sind ab sofort im Kulturbüro der Stadt Garbsen erhältlich
Per email unter theater.garbsen@gmx.de
und unter www.facebook.com/TheaterclubGarbsen erhältlich
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.