Anzeige

Gospelchor Canto Vivo am Elbestrand

Canto Vivo Joungsters
„Hitzacker, Hitzacker, jetzt geht´s los…!“
Mit diesem selbstkomponierten Musik-Ruf begann am vergangenen Freitag die Wochenendfreizeit des Gospelchores Canto Vivo unter der Leitung von Kreiskantor Harald Röhrig.
Insgesamt 40 Sängerinnen und Sänger des übergemeindlichen Chores aus Garbsen und Seelze hatten sich auf den Weg ins Wendland gemacht, um sich auf die kommende Konzert-Saison vorzubereiten.
Das umfangreiche Repertoire des Chores hat einen großen Raum der Freizeit eingenommen. Der großzügige Musikraum im Obergeschoss der Jugendherberge in Hitzacker wurde fleißig zum Proben genutzt.
Zwischen den intensiven Arbeitsphasen blieb noch etwas Zeit zum Erkunden der näheren Umgebung. Kleine Abstecher zur "Wolfsschlucht", an die Elbe oder ein kleiner Ausflug ins Archäologische Zentrum von Hitzacker waren individuell möglich.
Die Abende standen zur freien Verfügung. Die Chorgemeinschaft nutzte die Zeit zum ausgiebigen Klönen, Beieinander sitzen und Spielen – wozu während der regulären Proben leider immer viel zu wenig Zeit bleibt.
Es waren spannende Tage an der Elbe und Canto Vivo freut sich auf die kommenden Konzerte.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 04.10.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.