Das olympische Feuer ist erloschen.

Immer höher, immer weiter – immer spektakulärer. Diese Maßstäbe gelten heute wie gestern.

Allerdings sind dabei längst die olympischen Werte verloren gegangen.
Da muss die Fackel unbedingt auch durch das All geflogen werden. Aber die Flamme ist erloschen.
Für mich ist das ein Sinnbild der gesamten olympischen Spiele.

Das Ganze ist zur Show geworden und die eigentlichen Inhalte gehen mehr und mehr verloren.
Schade, die Werte von einst sind dahin.

Leid tut mir das für die vielen Sportler/innen, die für das Großereignis trainieren.
Aber zählt nicht hier auch inzwischen mehr der wirtschaftliche Gewinn als der olympische Geist?

Allein die Wahl der Austragungsorte neuerer sportlicher Wettkämpfe ist auf politischer Ebene ein Sieg der Wirtschaft.
Wo bleiben der Sportsgeist und die Bemühungen der Teilnehmer, die wirklich auf das Ereignis hin trainieren?

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
9 Kommentare
36.099
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 10.11.2013 | 06:32  
24.099
Andreas Köhler aus Greifswald | 10.11.2013 | 08:21  
49.500
Kirsten Steuer aus Pattensen | 10.11.2013 | 08:42  
59.136
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 10.11.2013 | 08:58  
3.240
Roswitha Bute aus Soltau | 10.11.2013 | 09:11  
15.660
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 10.11.2013 | 10:06  
1.556
Helmut Kosin aus Rickenbach | 10.11.2013 | 10:52  
26.064
Elisabeth Patzal aus Garbsen | 11.11.2013 | 01:19  
6.953
R. S. aus Lehrte | 20.11.2013 | 16:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.