Anzeige

2. Garbsener Freiwilligentag- So sieht "Multi Kulti Kochen" aus!

Ökumenisches Sozialprojekt der ev. luth. Silvanusgemeinde und der kath. Kirchengemeinde St. Raphael- St. Maria Regina in Berenbostel- in Projektpartnerschaft mit der GAGFAH und GBH
Das "Internationale Kochen" beim 2. Garbsener Freiwilligentag war ein Projekt des ökumenischen Sozialprojektes "Neuland" aus Berenbostel.

Die Gruppe der freiwilligen Helfer war so groß, dass sie sich in zwei kleinere Gruppen teilen musste. Eine Gruppe blieb in den Räumen von "Neuland", die andere Gruppe machte sich auf den Weg in die Küche des Kirchenzentrums der Silvanusgemeinde.

Doch trotz Aufteilung war immer noch ein reges Treiben in beiden Küchen anzutreffen. Gekocht wurden Rezepte aus Aserbeidschan, Türkei, Iran, Deutschland, Polen und Sri Lanka. In dem bunten Treiben der vielen Frauen aus den unterschiedlichesten Nationen gab es viel Neues zu entdecken, es wurde gelacht und neugierig (auf die anderen regelmäßigen Projekte von "Neuland") gemacht!

Die Rezepte gab es am Ende gebunden als "Das Neuland Kochbuch zum 2. Garbsener Freiwilligentag", zusammen mit einer Urkunde, als Präsent für alle Helfer des Projektes "Internationales Kochen". Eine schöne Idee über die sich alle Frauen sehr gefreut haben!

Abends gab es für alle Beteiligten des Freiwilligentages in Garbsen noch eine Abschlussfeier, die mit viel Liebe Gestaltet wurde. Neben einem charmanten Willkommens- Cocktail, einer wunderschönen Dekoration, einem großen Buffet zu dem auch die am Nachmittag beim "Multi Kulti Kochen" entstandenen Gerichte gehörten, wurden die Gäste anhand einer Fotoshow über die verschiedenen Projekte des Tages informiert. Für Unterhaltung sorgten im Anschluss die Impro- Theatergruppe "5te Dimension" und die Musikgruppe "Tonklumpen".
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
6.816
Olaf Pflüger aus Garbsen | 06.09.2010 | 04:35  
15.426
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 06.09.2010 | 10:26  
224
Anika R. aus Garbsen | 06.09.2010 | 13:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.