Anzeige

Stirbt die City? Schließung des Karstadt-Hauses im Oktober 2020

(Mein Bericht vom 09. Oktober 2020)
Hannover heute - bzw. gestern: Noch ein letztes Mal bei Karstadt in der Georgstraße durchgelaufen, zum wehmütigen Abschied sozusagen. Kenne dieses Geschäft nun schon seit Kindesbeinen, also ca. 65 Jahre. Mit meinen Eltern beim Stadtbummel in den 50ern war Karstadt immer erste Anlaufstelle, wegen der Milchbar - da gab´s erstmal für mich eine Bananenmilch... gut gestärkt konnte man das Haus ablaufen.
Ich erinnere mich noch an die livrierten Fahrstuhlführer in ihren grün/goldenen Uniformen, ebensolche standen auch an den Rolltreppen, an jeder Etage, und hielten Aufsicht. Meist waren es Kriegsversehrte, die hier einen Arbeitsplatz hatten. In der Personalabteilung lief damals noch ein Paternoster, der mich faszinierte, wo man natürlich nicht reindurfte als Normalbesucher..
Nun gut, eine Ära geht damit zu Ende, es bleibt Wehmut und viel Erinnerung. Meine letzten Eindrücke bei diesem letzten Besuch waren angefüllt mit Traurigkeit bei der sich bietenden Tristesse, die letzten Schnäppchenjäger und Fledderer (kann man so sagen, wirklich, so wie sich Einige benahmen...), gaben sich ein Stelldichein und versuchten noch zu ramschen, was zu ramschen war. Nun ist endgültig Schluss. 
Dank Internet, Amazon? Allein, das Kauf- und Konsumverhalten hat sich verändert. Die Konsumtempel mit der Anmutung eines allumfassenden Angebotsspektrums wie aus den 50er, 60er-Jahren haben wohl ausgedient. Schade, aber nicht zu ändern, der Zeitgeist geht eben andere Wege...
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
1.289
Holger Küblbeck aus Stadtallendorf | 25.03.2021 | 11:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.