Anzeige

Jahreshauptversammlung 2011 beim Schützenverein Osterwald U/E

die Geehrten: Heidrun Feise, Susanne Ruhnke, Manfred Poch, Wilfried Koch, Heinz Feise, Peter Voss, Bert Freund, Hanne Laxner, Uwe Freund, Friederike Rohn, Ralf Gieselmann, Rainer Borsuk, Hans-Joachim Spintge, Petra Nordmeyer-Freund
 
Der gesamte Vorstand
Garbsen: SV Osterwald U/E | Am Samstag, 29. Januar 2011 fand ab 19.30 Uhr die Jahreshauptversammlung des SV Osterwald U/E in seinem Schießsportcenter „Zum Jagdschloß“ statt.
Vor zahlreich erschienenen Mitgliedern eröffnete der 1. Vorsitzender Bert Freund um 19.30 Uhr die Versammlung und ging nach der Genehmigung der Tagesordnung, der Ehrung der verstorbenen Mitglieder, Genehmigung des Protokolls sowie Aufnahme neuer Mitglieder zu seinem Bericht über. Er bedankte sich zuerst bei seiner Frau, daß er mit Ihr seinen Hochzeitstag auf der Versammlung feiern durfte („Ich hole alles nach“), danach bei allen Mitgliedern für die geleistete Arbeit im Jahr 2010 und wünschte den Sportlern die gleichen Erfolge für 2011. Auch bei Hanne Laxner bedankte er sich besonders für den Verkauf der Eintrittskarten zum Schützenfest.
Eine besonderer Dank wurde den Gönnern des Vereins zuteil, Lars Rittermann, Kurt Aue und Ludger Sanders sowie stellvertretend für alle Helfer beim Bau des „Sommersitzes“ Rainer Borsuk und Thorsten Weik: Sie erhielten ein Präsent.
Besonders erwähnenswert ist, daß der Verein sich nicht dem allgemeinen Mitgliederschwund anderer Vereine anschließt und mehr Eintritte als Austritte zu verzeichnen hat, Bert Freund hob besonders das gute Image in Osterwald hervor.
Ortsbürgermeister Jürgen Haase überbrachte die Grüße des Ortsrates und der Stadt Garbsen, Kreisschießsportleiter Manfred Poch die Grüße des Vorsitzenden des KSSV Neustadt, Walter Sternberg. Danach nahm Manfred Poch die Ehrungen des KSSV bzw DSB vor.
Ehrennadeln des Deutschen Schützenbundes in Bronze für 15 Jahre: Hannelore Laxner, Frank Muhlert, Hans – Jürgen Schmerer, Peter Voss und Steffen Wendland; in Silber ür 25 Jahre: Ralf Gieselmann, Ludwig Göcke, Petra Nordmeyer-Freund und Frederike Rohn
in Gold für 40 Jahre: Heidrun Feise, Bert Freund und Uwe Freund
in Gold für 50 Jahre: Wilfried Koch; in Gold für 60 Jahre: Heinz Feise
Die Verdienstnadel de KSSV Neustadt in Bronze erhielten Rainer Borsuk und Fred van der Spek,
in Silber Susanne Ruhnke und Hans-Joachim Spintge
Nach den Kurzberichten der Sportleiter erfolgte der Kassenbericht; der Verein hat auch in 2010 trotz weiterer Tilgungen des Darlehens mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen; die Kassenprüfer bestätigten eine sehr gute Kassenprüfung und beantragten die Entlastung des Vorstandes. Diese wurde einstimmig erteilt.
Jetzt standen die Wahlen des 1Vorstandes nach § 9 der Vereinssatzung an, vorab bedankte sich der 2. Vorsitzende Heinz Henning Feise bei Bert Freund für die gute Zusammenarbeit in den letzten 4 Jahren.
Bei den Wahlen wurden der 1. Vorsitzende Bert Freund, die Schriftführerin Heidrun Feise, der Kassenwart Uwe Freund, die Jugendsportleiterin Sigrid Spintge und die Damenleiterin Iris Gieselmann einstimmig in Ihren Ämtern bestätigt.
Einstimmig wurde auch der neue Schießsportleiter Andreas Ruhnke gewählt, ebenso der neue Herrenschießsportleiter Roland Stäger.
Aus dem 2. Vorstand nach § 10 hatte der 2. Kassenwart Torsten Müller seinen Rücktritt erklärt, hier wurde Angela Schiller Buckendahl einstimmig kommissarisch gewählt. Neue Kassenprüferin ist
Maria Sanders.
Anträge sind keine eingegangen, unter Verschiedenes wurde vom 1. Vorsitzenden auf das Schützenfest vom 24. Juni bis 26. Juni 2011 hingewiesen. Am Freitag ist eine Latinonacht geplant,
für den Samstag soll die Post bei einer Schlagernacht mit einem absoluten Höhepunkt abgehen.
Die Planungen laufen auf Hochtouren und werden kurzfristig abgeschlossen sein. Dann wird auch das komplette Programm vorliegen.
Für das Finale zum Kreiskönigsschießen am 13.Februar 2011 haben sich qualifiziert: bei den Damen Doris Schumann, bei den Herren Heinz-Henning Feise, Bernd Körber und Hans-Joachim Spintge und bei der Jugend Lorena Rittermann und Felix Frost
Zum Schluß wurden noch die Geburtstagskinder des Vereins über 70 Jahre beglückwünscht, dann schloß Bert Freund gegen 21.oo Uhr eine äußerst harmonisch verlaufende Sitzung und wünschte allen einen guten Heimweg.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 04.02.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.