Anzeige

Funkamateure des Ortsverbandes Garbsen beim Fest der Vereine in Garbsen am Sonntag, dem 2. Juni 2013 von 11.00 bis 17.00 Uhr auf dem Rathausplatz in Garbsen-Mitte

Wann? 02.06.2013 11:00 Uhr bis 02.06.2013 17:00 Uhr

Wo? Rathausplatz, Rathausplatz, 30823 Garbsen DEauf Karte anzeigen
Fest der Vereine Jahr2011 - Blick auf den Ausstellungsstand der Funkamateure OV Garbsen
 
Fest der Vereine Jahr2011 - Blick auf den Ausstellungsstand der Funkamateure OV Garbsen
Garbsen: Rathausplatz | Auf dem Fest der Vereine in Garbsen am Sonntag, dem 2. Juni 2013 werden die Funkamateure des Ortsverbandes Garbsen einen breiten Überblick über den Amateurfunk geben.

Aktive Vorführungen von Funkbetrieb auf Kurzwelle und UKW sowie digitale Betriebsarten wie Packet Radio, HAMNet (Amateurfunk mit Computern) sind geplant.

Die Besucher werden die Möglichkeit bekommen, einen kurzen Text mit Morsezeichen zu erstellen. Bei erfolgreichem Bestehen dieser „Prüfung“ erhalten die Teilnehmer eine Urkunde.

Als besonderer Höhepunkt an diesem Tag ist eine „Funkbrücke“ zwischen dem Ortsverband der Partnerstadt Schönebeck (Elbe) und dem Ortsverband Garbsen geplant.
Im Rahmen dieser Funkbrücke ist vorgesehen, dass die Bürgermeister beider Städte Grußworte auf den Amateurfunkfrequenzen auf UKW und Kurzwelle übermitteln.

Damit hierbei nichts dem Zufall überlassen bleibt, wurde im Vorfeld bereits eine Verbindung zwischen den beiden Ortsverbänden auch unter erschwerten Bedingungen erfolgreich erprobt.

Die Mitglieder des Ortsverbandes Garbsen stehen an diesem Tag allen interessierten Besuchern für Fragen rund um den Amateurfunk zur Verfügung.

Die Funkamateure sind in Deutschland organisiert im Deutschen Amateur Radio Club e.V. Der Verband ist aufgeteilt in Distrikte und in zahlreiche Ortsverbände, um ein aktives Vereinsleben zu ermöglichen.
In Garbsen betreiben die Funkamateure seit 1975 den Ortsverband Garbsen (interne Bezeichnung H42). Der Ortsverband hat zur Zeit 58 Mitglieder und seinen Klubraum im Obergeschoß der Grundschule in Osterwald. Dort sind alle Möglichkeiten für die aktive Ausübung des Hobbies vorhanden (Funkgeräte und Antennen für Kurzwelle und UKW, Computer usw.), speziell für die Mitglieder, die zuhause nur eingeschränkte Möglichkeiten zum Aufbau von leistungstarken Antennen haben.

Die Mitglieder des Ortsverbandes treffen sich regelmäßig einmal im Monat zu Ihrem Vereinstreffen im Klubraum. Gäste sind natürlich immer herzlich willkommen.
Aber auch außerhalb dieses Treffens finden während des Jahres zahlreiche Aktionen statt. Als Beispiel genannt sei der „Fieldday“ am ersten Wochenende im September. Hier üben die aktiven Mitglieder den Funkbetrieb in freier Natur unter Bedingungen des Katastrophenschutzes (Notfunkbetrieb).


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

Nähere Informationen über die Aktivitäten des Ortsverbandes, auch zu Unterstützung zur Erlangung der Amateurfunk-Lizenz erhalten interessierte Personen über die unten genannten Kontaktdaten.

Weitere Informationen zum Thema Amateurfunk:
Amateurfunk ist ein Funkdienst mit persönlichen Perspektiven. Das Hobby, das in einzigartiger Weise Technik und Kommunikation auch mit Sport kombiniert. Amateurfunk bietet für Jung und Alt gleichermaßen vielschichtige Anreize.
Selbst in Zeiten von Internet und Mobiltelefon hat der Amateurfunk nichts von seiner Faszination verloren, im Gegenteil, viele dieser neuen Techniken lassen sich mit unserem Hobby verbinden und sind aus einigen Bereichen nicht mehr wegzudenken.

Amateurfunk ist ein faszinierendes Hobby für technisch interessierte Menschen, gleich welchen Alters.

Funkstrecken mit Computer und WLAN aufbauen und dabei die neuartigen, digitalen Betriebsarten nutzen (siehe HamNET), oder ganz konventionell mit dem Mikrofon oder der Morsetaste mit Funkamateuren im In und Ausland in Kontakt treten, dieses Hobby bietet ungeahnte Möglichkeiten. Amateurfunk-Fernsehen, der Selbstbau von Funkgeräten und Antennen sind nur einige Spielarten des Amateurfunks.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Vorsitzenden des Ortsverbandes Peter Kiss, Email dl8oaz(at)darc.de oder beim stellvertretenden Vorsitzenden Helmut Schoo unter Email dd0wq(at)darc.de. Weiterhin kann das Kontaktformular auf der Internetseite des Ortsverbandes Garbsen unter www.darc.de/h42 genutzt werden

Amateurfunk in Garbsen: http://www.darc.de/h42
Amateurfunk in Deutschland: http://www.darc.de
0
1 Kommentar
1.437
Hartmut Sprotte aus Garbsen | 20.05.2013 | 10:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.