Anzeige

Frielinger besichtigen Feuerwehrtechnische Zentrale Neustadt

Die Frielinger Radler in der Atemschutzübungsanlage
Frielingen. Nach der Schlechtwettertour zur Firma Agravis in Kolenfeld, zu welcher immerhin 40 Radler der Einladung des CDU-Ortsverbandes Frielingen gefolgt waren, ging es bei der vierten Tour dieses Sommers zur Feuerwehrtechnischen Zentrale in Neustadt. Bei der Abfahrt am Hotel Bullerdieck wurden wiederum 40 Teilnehmer gezählt. „Damit setzt sich der Trend der guten Beteiligungen fort“, unterstreicht die Ortsvorsitzende Gudrun Schenk. Unter deren Leitung werden seit nunmehr 18 Jahren die CDU-Sommer-Fahrradtouren mit Besichtigungen durchgeführt.
Die Tour führte von Frielingen durch die Feldmark über Otternhagen und Suttorf nach Neustadt. In der Feuerwehrtechnischen Zentrale angekommen, begrüßte der Mitarbeiter, Klaus-Dieter Laube, die Teilnehmer und lud sie zu einem informativen Rundgang durch das Gebäude ein. Die Frielinger Radler erfuhren, dass die besondere Pflege, Wartung und Prüfung von Feuerwehrgeräten und Material eine Aufgabe der feuerwehrtechnischen Zentrale in Neustadt ist. Hier werden nach Einsätzen die Feuerwehrschläuche gereinigt, getrocknet und überprüft, die Atemschutzanzüge und Chemikalienschutzanzüge gereinigt und überprüft, sowie die Atemschutzflaschen wieder aufgefüllt.
Besonders beeindruckt waren die Besucher von der Atemschutzstrecke, die insbesondere der jährlich zu wiederholenden Belastungsübungen und der Ausbildung von Atemschutzgeräteträgern dient. Die Atemschutzgeräteträger müssen sich in dem vorhandenen Käfigsystem in völliger Dunkelheit zurechtfinden und verschiedene Hindernisse, wie zum Beispiel Durchstiege, Röhren, Luken oder Treppen bewältigen. Ziel der Übung ist, die körperliche Leistungsfähigkeit und den Umgang mit dem Atemschutzgerät zu überprüfen.
Nach der Besichtigung wurde festgestellt, dass die Teilnehmer sehr ausführlich und anschaulich über die vielseitigen Aufgaben der Feuerwehrtechnischen Zentrale Neustadt informiert worden sind.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 10.08.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.