Anzeige

feenkamine in Kappadokien

Immer beeindruckend:
Im ballon über die feenkaminlandschaft in der nähe von Göreme und Uchisar zu schweben.

Heftiges fauchen der gasbrenner, die langsam die riesigen ballons mit heißluft füllen, empfängt die noch etwas verschlafenen touristen morgens gegen 5 uhr auf dem startplatz. Staunend beobachten sie, wie sich die ballons aufrichten, an größe gewinnen, schließlich stehen. Zwischen 16 und vierundzwanzig leute finden in den körben platz. Bis endlich alle an bord sind, dauert es eine weile.

Dann der start. Unendlich langsam, so scheint es, erhebt sich der ballon in die luft, berührt noch die äste eines aprikosenbaumes, gewinnt höhe, nähert sich gefährlich einigen arg spitzen steinungetümen. "Wir müssen den aufwind der felsen nutzen," ist der lapidare, auf englisch kommende kommentar des piloten.

Es sind weit über fünfzig ballons in der luft, ein imposanter anblick !

Nach rund einer stunde landet der ballon punktgenau auf seinem anhänger, auch der kleinbus steht schon bereit. Nach dem obligaten ballonfahrerschluck und einer teilnahmeurkunde bringt der bus die ballonfahrerInnen zum hotel - frühstück !
2
3
3
2
3
3
3
3
3
3
1 3
3
2
1 3
3
3
1 3
3
3
3
1 2
3
3
3
3
1 3
2
1 3
2
2
3
2
2
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.06.2012 | 17:33  
27.894
Kurt Battermann aus Burgdorf | 03.06.2012 | 18:58  
88.817
Kocaman (Ali) aus Donauwörth | 26.09.2013 | 22:28  
16.217
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 27.09.2013 | 11:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.