Eine Mühle auf dem Gehrdener Berg...

gibt es bereits seit 1729. Zunächst wurde eine Bockwindmühle errichtet, dann folgte 1878 ein Erdholländer mit 3 Mahlwerken, die Struckmeyersche Windmühle. Heute ist die Mühle mit weitläufigen Gelände und einem Dammwildgehege zu einem Museum geworden. Hier können Kinder Geburtstage feiern, den Weg vom Korn zum Brot erleben und einen Müller-Pass erwerben.
1 1
2
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
18
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
468
birgit schlange aus Springe | 20.03.2016 | 18:37  
6.726
Dieter Goldmann aus Seelze | 20.03.2016 | 20:37  
637
Manfred Egloff aus Ranstadt | 20.03.2016 | 23:49  
962
Wilhelm Heise aus Ilsede | 21.03.2016 | 18:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.