Anzeige

Boßeln - ... mal was anderes

Olaf Glenewinkel wirft die 1. Kugel für das Team vom DRK
Als uns unser Vorstitzender vom DRK-Ortsverein Fritze Fanisch fragte, ob wir beim Boßeln mitmachen wollen, waren wir erst skeptisch. Was heißt und was ist denn Boßeln? Ich habe mal bei Wikipedia nachgesehen: "Boßeln (in einigen Regionen mit dem Begriff Klootschießen bezeichnet, auch wenn sich diese beiden verschiedenen Sportarten nur teilweise überschneiden) ist eine Sportart, die in unterschiedlichen Formen in verschiedenen Teilen Europas gespielt wird. Ziel des Spiels ist es, eine Kugel mit möglichst wenigen Würfen über eine festgelegte Strecke zu werfen"
Vor ganz vielen Jahren haben wir das mal mit unserer Handballmannschaft gemacht. So richtig sportlich war das aber nicht. Am letzten Sonntag ging es nun los. Man sammelte sich an der Horster Mühle. Ca. 80 Personen aus Gruppen von der SPD, dem Siedlerbund, Heimatbund, Sozialverband, DRK, Feuerwehr, den Unabhängigen, TSV Horst und dem Stammtisch (ich hoffe, ich habe keinen vergessen) verteilten sich auf 14 Gruppen. Nach verlesen der Startplätze und erklären der Regeln für die noch unerfahreren Boßler ging es los. Bis natürlich 14 Gruppen ihre 1. Kugel geworfen hatte, dauerte es einige Zeit. So kam man nicht gerade weit und die Zeit verging. Die Veranstaltung war also mehr ein gemütlicher Spaziergang mit Klönerei, da ja auch nur jeder Teilnehmer 6x die Kugel werfen durfte. Aber wie sagte unser Ortsbürgermeister Günther Barthel am Anfang: diese Veranstaltung dient mehr der Kommunikation und Gemeinschaft. So war es auch. Natürlich waren auch einige sportlich ambitionierte Teams dabei, die gleich in die Vollen gingen und die Kugel recht weit warfen. Für das leibliche Wohl unterwegs sorgte der SPD-Ortsverein. So wurden kleine Snacks und warme Getränke und natürlich die unvermeidlichen "Kurzen" ausgegeben. Erfahrere Boßler hatten dafür ihr Schnappsglas am Halsband. Nach knapp 3 Stunden hatten wir dann das Ziel erreicht. Im Clubhaus gab es zur Stärkung Grünkohl mit Wurst. Zum Abschluß wurden die Sieger gekürt: gewonnen hat das Team vom Stammtisch.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 12.02.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.