Anzeige

Bert Freund einstimmig wiedergewählt!

Der 1. Vorstand: v.l.: Martina Buchholz, Angela Schiller-Buckendahl, Bert Freund, Lea Bollhorst, Andreas Wichmann, Sigrid Spintge, Frank Weiß, Iris Gieselmann
  Garbsen: SV Osterwald U/E | Über 80 Mitglieder sind am Samstag, 19. Januar 2019 der Einladung zur Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Osterwald Unterende in das Schießsportcenter des „Zum Jagdschloß“ gefolgt.
Pünktlich um 19.30 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Bert Freund die Versammlung, begrüßte die Anwesenden, besonders Jens Stuhlemmer vom Kreissportschützenverband Neustadt. Der Ortsbürgermeister ließ sich entschuldigen, er hatte eine andere Veranstaltung.
Die Tagesordnung und das Protokoll der letzten Sitzung wurden von der Versammlung genehmigt, dann erhoben sich alle von ihren Plätzen um der Verstorbenen des letzten Jahres, Peter Voß, Dieter Nordmeyer, Heinrich Körber, zu gedenken.
Dann wurden 13 neue Mitglieder in den Verein aufgenommen, bei nur 5 Austritten liegt die Mitgliederzahl bei 226. Damit ist der SV Osterwald Unterende einer der größten Vereine im Kreissportschützenverband Neustadt.
Der Bericht des 1. Vorsitzenden Bert Freund war sehr kurz gehalten. Er verwies noch einmal auf die wenigen Pflichten, die ein Vereinskönig zu erfüllen hat , um das Schießen auf den Königstitel noch attraktiver zumachen. Außerdem machte er auf die geplanten Umbauarbeiten (elektronische Schießanlage) aufmerksam, hierfür würden viele helfende Hände gebraucht. Bei den Berichten der 2. Vorsitzenden bedankte sich Fabian Feise für die Arbeitsdienste beim Osterfeuer, erwartete dieses Jahr den gleichen Einsatz. Verantwortlicher für das Osterfeuer 2019 ist nach dem Ausscheiden der SPD aus der Osterfeuergmeinschaft die CDU. Außerdem verwies er auf die Wirkung einer großen Beteiligung bei Ummärschen von befreundeten Vereinen.
Dennis Lehmann berichtete von der Arbeit des Festausschusses, das vergangene Schützenfest, der Zusammenarbeit mit der Polizei sowie auf das Stadtschützenfest 2019 in Meyenfeld und 2020 in Unterende. Auch der lebendige Adventskalender soll in 2019 wiederholt werden, auch wenn 2018 keine Nichtmitglieder begrüßt werden konnten.
Dann übergab er das Wort an Jens Stuhlemmer, der die Ehrungen des Kreissportschützenverbandes Neustadt vornahm. Zuerst überbrachte dieser die Grüße des Kreisvorsitzenden Walter Sternberg, der es bedauerte, nicht kommen zu können. Bei der Ehrung wurde er vom 2. Vorsitzenden Fabian Feise unterstützt.
Die Verdienstnadel des KSSV Neustadt in Bronze erhielten: Chris Wichmann, Lennart Gieselmann und Christoph Weckesser, die silberne Nadel erhielten Kristin Schatz, Frank Weiß und Bernd Pohl.
Die Verdienstnadel des DSB für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Bettina Wietgrefe, Susan Schwabl, Jürgen Fretz, Bernd Pohl und Roland Stäger, für 40 Jahre erhielten die Nadel Anja Bollhorst, Elke Warnecke und Bernd Dahle.
Der Bericht der Sportleiter ( Frank Weiß für den Verein, Andreas Wichmann für die Herren- , Sigrid Spintge für die Jugend- und Iris Gieselmann / Lea Bollhorst für die Damenabteilung) enthielt nur Positives wie z.B. die Teilnahme von mehreren Mitgliedern bei den Landesmeisterschaften , deutschen Meisterschaft, diverse Vereinsschießen und die Weihnachtsfeiern in den Abteilungen.
Positiv auch der Kassenbericht durch Angela Schiller - Buckendahl mit der anschließenden einstimmigen Entlastung der Kassiererin sowie des Vorstandes durch die Versammlung, dann folgten die Wahlen für den 1. Vorstand.
Bert Freund verabschiedete Heidrun Feise, die nach 14 Jahren Schriftführerin die Arbeit niederlegte sowie Chris Wichmann, der seinen Posten zur Verfügung stellte. Beide wurden mit einem Präsent verabschiedet.
Dann schlug Wahlleiter Heinz Henning Feise die Wiederwahl des 1. Vorsitzenden vor, die Versammlung folgte seinem Vorschlag einstimmig und Bert Freund nahm an. Nach einer Zeit als 2. Vorsitzender führt er erfolgreich den Verein seit 2007!
Für Heidrun Feise stellte sich Martina Buchholz zur Wahl, für Chris Wichmann Ron William Dreyer; beide wurden einstimmig gewählt.
Alle anderen Personen im 1. Vorstand wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt.

Die Geburtstagspräsente (es gibt sie für 75 Jahre und ab 80 für jeden Geburtstag) wurden an die Schützenschwester Marlies Lichatz und die Schützenbrüder Jürgen Fretz und Wilfried Koch übergeben. Außerdem gab es noch Gutscheine für Mitglieder, die in den vergangenen Jahren besondere Leistungen für den Verein erbracht haben. Es wurde noch einmal der Dank an die vielen Helfer ausgesprochen, Bert Freund verwies auf den Besuch der neuen Homepage, bedankte sich im beim Tresenteam und bei den Mitgliedern, die einen Teil der Getränke spendeten bis er dann um 20.50 Uhr die Versammlung mit dem Schützengruß schloss und zum geselligen Teil überging.
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.