Anzeige

Vorsicht vor Betrügern auf der Autobahn

auch hier sind Betrüger unterwegs
Wir fahren auf der Autobahn Richtung Berlin.

Plötzlich fährt ein Fahrzeug dicht auf und der Fahrer fuchtelt wie wild mit den Armen herum. Er deutet immer auf den Seitenstreifen und zeigt uns, dass wir dorthin fahren sollen.

Mein Mann hat Bedenken, dass mit unserem Auto etwas nicht stimmen könnte und fährt rechts ran.

Der Fahrzeugfahrer kommt zu uns herüber und fragt:“ sprichst du polnisch oder russisch? Ich habe kein Benzin mehr.“
Ich habe ein mulmiges Gefühl, denn der Mann wirkt nicht vertrauenerweckend.

Wir erklären ihm dass wir auch kein Benzin mehr haben und setzen unsere Fahrt fort.
Im Rückspiegel können wir dann beobachten wie er mit hoher Geschwindigkeit weiterfährt und den nächsten Wagen zum Halten bringt.

Vor Schreck schauen wir nicht so genau auf das Autokennzeichen und wissen nur, dass es sich um ein gelbes Überführungsschild mit Berliner Kennzeichen handelt.

Hinterher erfahre ich, dass es sich dabei sicher um Banden handelt, mit der sich die SOKO „Autobahngold“ beschäftigt.
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
13 Kommentare
28.620
Gundu la aus Mannheim | 02.04.2014 | 00:33  
26.066
Elisabeth Patzal aus Garbsen | 02.04.2014 | 00:35  
9.078
Willi Günter Glietsch aus Edertal | 02.04.2014 | 00:41  
23.059
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 02.04.2014 | 00:43  
1.020
Beate Wittbold aus Garbsen | 02.04.2014 | 09:24  
26.801
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 02.04.2014 | 09:46  
15.271
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 02.04.2014 | 11:49  
26.801
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 02.04.2014 | 15:34  
9.671
Beate Rühmann aus Burgdorf | 02.04.2014 | 15:55  
12.137
Christine Eich aus Wetter | 03.04.2014 | 12:45  
23.059
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 03.04.2014 | 15:04  
39
KARIM-VOLKER SEBBAHI-MARCINIAK aus Herne | 30.04.2014 | 10:54  
39
KARIM-VOLKER SEBBAHI-MARCINIAK aus Herne | 30.04.2014 | 10:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.