Anzeige

Verkehrsunfall mit vier Pkw

Am Samstagabend gegen 18 Uhr kam es auf der Schönebecker Allee in Garbsen-Mitte zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit vier beteiligten Pkw. Vier Personen wurden verletzt und vom Rettungsdienst behandelt. Die Feuerwehr streute auslaufende Betriebsstoffe ab und leuchtete die Unfallstelle zur Unfallaufnahme durch die Polizei aus.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei missachtete der Fahrer eines aus Garbsen kommenden BMW die rote Fußgängerampel in Höhe der Lise-Meitner-Straße an der Einfahrt zum PZH / Cafe del Sol und stieß mit einem Opel, der aus der Lise-Meitner-Straße in die Schönebecker Allee einbiegenden wollte, zusammen.
Anschließend schleuderte der BMW noch in einen Saab und einen Ford, die vor der roten Ampel aus Richtung B6 warteten.
Bei dem Unfall wurden die Insassen des BMW und des Ford verletzt.
Der Rettungsdienst der JUH war mit drei Rettungswagen im Einsatz und behandelte die Verletzten.

Um 18.13 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Garbsen alarmiert, um auslaufendes Öl und Kraftstoffe an der Unfallstelle abzustreuen.
Der Rüstwagen mit 3 Einsatzkräften rückte aus.

An der Unfallstelle wurde Ölbindemittel ausgestreut und die Batterie des Ford abgeklemmt.
Anschließend leuchteten die Einsatzkräfte die Unfallstelle aus.

Die Polizei übernahm die Ermittlungen zur Unfallursache.

Nachdem vier Abschleppwagen die beschädigten Fahrzeuge von der Straße geborgen hatten, reinigten die Einsatzkräfte gemeinsam mit dem Notdienst des Bauhofes Garbsen die Fahrbahn.

Um kurz vor 20 Uhr konnte die Fahrbahn für den Verkehr wieder freigegeben werden.
Die Feuerwehr rückte wieder ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.