Anzeige

Schwerer Verkehrsunfall auf der Meyenfelder Straße

Am Samstagabend gegen 20.30 Uhr kam es auf der Meyenfelder Straße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.

Aus bislang unbekannter Ursache kam ein Kleinwagen kurz hinter der Kreuzung mit der Gutenbergstraße in Fahrtrichtung Garbsen nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte in den Seitenraum der Straße. In Höhe der Fahrertür prallte der Wagen gegen einen Baum und das Fahrzeug kam kurz vor einem Böschungswall im zwischen Büschen und Bäumen zum Stehen.

Andere Verkehrsteilnehmer, die den Unfall bemerkt hatten, eilten zu dem verunglückten Fahrzeug und konnten den schwerverletzten Fahrzeuglenker aus dem total zerstörten Fahrzeug befreien. Hilfreich war dabei, dass bei dem Aufprall an den Baum die Fahrertür fast komplett zusammengestaucht wurde und die Türöffnung somit frei war.
Parallel zur Befreiung des Verletzen wurde ein Notruf abgesetzt und die Einsatzleitstelle alarmierte neben dem Rettungsdienst auch die Ortsfeuerwehr Garbsen mit dem Stichwort „Verkehrsunfall, Person eingeklemmt“.

Da der verletzte Fahrer schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr befreit wurde, musste die Feuerwehr lediglich die Unfallstelle ausleuchten und absichern. Des Weiteren durchsuchten weitere Feuerwehrkräfte die nähere Umgebung der Unfallstelle, da anfangs nicht klar war ob evtl. noch weitere Insassen in dem Unfall-Pkw gesessen hatten.
Es wurden jedoch keine Anzeichen auf eine weitere Person gefunden.

Nach ca. 40 Minuten konnten konnte ein Großteil der Feuerwehrkräfte wieder einrücken.
Der Rüstwagen blieb noch zur Ausleuchtung und Unterstützung der Polizei bei der Unfallaufnahme an der Unfallstelle.

Der verletzte Fahrzeuglenker wurde vom Rettungsdienst unter Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.