Anzeige

Mieter schläft ein, Essen brennt im Backofen

In der Nacht zum Samstag gegen 0.30 Uhr bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Ziegeleistraße eine Rauchentwicklung aus einer Hochparterrewohnung und alarmierten die Feuerwehr.
Die Ortsfeuerwehr Garbsen rückte daraufhin mit mehreren Löschfahrzeugen aus.
Da der Wohnungsmieter auf Klingeln nicht reagierte, öffnete die Polizei die Tür gewaltsam und holte den Bewohner aus der verqualmten Wohnung.
Das Essen im Backofen war zu diesem Zeitpunkt schon völlig verkohlt.
Die Feuerwehr setzte einen Trupp unter Atemschutz zur Belüftung der Wohnung ein.
Des Weiteren wurde die Sicherung des Backofens ausgeschaltet.
Die Besatzung eines Rettungswagens kümmerte sich um den Wohnungsmieter.
Der Feuerwehreinsatz konnte nach etwa einer halben Stunde wieder beendet werden.

Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr die Einsatzstelle wieder verlassen hatten, wurden sie in der angrenzenden Hannoverschen Straße auf eine Person aufmerksam gemacht, die auf dem Bürgersteig zusammengebrochen war.
Die Einsatzkräfte leisteten hier noch Erste Hilfe. Die Besatzung des Rettungswagen und der Notarzt, die an der Einsatzstelle in der Ziegeleistraße vor Ort waren, übernahmen die weitere Behandlung der Person in der Hannoverschen Straße.
0
1 Kommentar
12.137
Christine Eich aus Wetter | 30.07.2011 | 13:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.