Anzeige

Ein guter Filmtipp über riskante Bankgeschäfte

„The Bank – Skrupellos und machtbesessen“

Passend zu der derzeitigen Diskussion über Bankenpleiten In der ganzen Welt, kann ich nur jedem diesen Film ans Herz legen. Ich garantiere ihnen einen wirklich guten Bankenkrimi der einem „Bankkunden / Einzahler / Verlierer“ zum Ende hin eine unheimliche Genugtuung verschafft, weil der Held in der Story, den wahren Verursacher zur Strecke bringt und mit seinen eigenen Waffen schlägt. Dieser Film ist ein australisch-italienischer Thriller aus dem Jahr 2001. Regie führte Robert Connolly, der auch das Drehbuch für den Film schrieb .




Die Hauptdarsteller sind David Wenham als Jim Doyle und Anthony LaPaglia als Simon o`Reily. Der Film wurde in Melbourne gedreht und erreichte eigentlich nur nationale Auszeichnungen.

Er ist meines Erachtens, gerade in der heutigen Zeit ein absolut gut geeigneter Film, der einem „Bankkunden“ vor Augen führt, welchem System man hier wirklich ausgeliefert ist. Ich fand den Film, der im übrigen meines Wissens nach, vor einigen Jahren das letzte mal in einem öffentlich rechtlichen Sender lief, als absolut gut und wie gesagt genau passend in die derzeit laufende Debatte um Banken passt.

Einer der Kritiker führte nach der Erstausstrahlung aus:
„Da dieser Fall eines skrupellosen Bankmanagers dem Publikum ein gutes Gefühl vermittle und spreche jeden an, der schlechte Erfahrungen mit den Banken habe.“

Aber ich möchte nicht zu viel verraten und hoffe dieser Film wird bald mal wieder im Fernsehen zu sehen sein. Als DVD ist er leider nur „sehr“ schwer zu bekommen, er wird nämlich offiziell nicht mehr Vertrieben.

Frage mich nur warum ???
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.