Anzeige

Schwarzer Gürtel für Lützelburger Aikidoka

vorne: Norbert Vogelmair, hinten v. links: Rudi Gabert, Mike Brauer, Thomas Haumüller, Michael Schwindel, Steffi Sittner, Peter Hauschke, Andreas Lutz, Michael Röder, Wolfgang Wimmer
Am Samstag, dem 10.11.2012 bestand Norbert Vogelmair seine Prüfung zum ersten Dan Aikido im Rahmen eines Lehrgangs der Dai Nippon Butoku Kai Deutschland.

Der Lehrgang, das 3. Shibu Taikai der Organisation Dai Nippon Butoku Kai Deutschland (DNBK) fand in Penzberg statt. Zu diesem Anlass kamen Budoka der Kampfkünste Aikido, Aikijo, Iaido, Karate, Kyushu Jitsu, Jiu Jitsu, Judo, Kobudo und Taekwondo zusammen. Er stand dieses Jahr zum Gedenken an Sensei Wendy Caroll, die vor kurzen ihrem Krebsleiden erlag, unter dem Motto „Fight for Life 2012 – Martial Artists around the world supporting Cancer Research“.
Wie der deutsche Repräsentant der DNBK, Wolfgang Wimmer, den Teilnehmern mitteilte, wird der gesamte Erlös der Stiftung “Deutsche Kinderkrebshilfe”gespendet. Da sämtliche Referenten auf ihre Honorare verzichteten, konnten aus Teilnahmegebühren und Spenden stolze 6367,51 Euro aufgebracht werden.

Norbert Vogelmair ist seit knapp 10 Jahren Mitglied im Lützelburger Dojo. Nachdem er bereits 2006 seinen Braungurt bestanden hatte, musste er aus gesundheitlichen Gründen längere Zeit pausieren. In den letzten beiden Jahren konnte er sich jedoch mit frischer Energie auf die Jagd nach dem ersehnten schwarzen Gürtel machen. Die Monate intensiver Vorbereitung haben sich an diesem Wochenende bezahlt gemacht, und er konnte mit einer souveränen Präsentation seines Könnens glänzen.

Gefordert wurde neben den waffenlosen Selbstverteidigungstechniken im Stand und am Boden auch eine Demonstration der Basisbewegungen aus dem Stock- und Schwertkampf. Als Partner bzw. Angreifer stellten sich Peter Hauschke, Michael Röder und Andreas Lutz (alle TSV Lützelburg) zur Verfügung. Die Prüfung wurde abgenommen von einem 5- köpfigen Gremium unter der Leitung von Shihan Thomas Haumüller, zu dem auch die Lützelburger Trainer Michael Schwindel und Steffi Sittner gehörten. Nach einer kurzer Beratung konnte Haumüller dem Prüfling das uneingeschränkte Lob der Prüfungskommision aussprechen und ihm den schwarzen Gürtel verleihen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.