Anzeige

Sonderpreis für Ausnahmetalent Tobias Butorac

Tobias präsentiert seine Eigenkomposition (Foto: Sabine Butorac)

Fleiß und ausgezeichnete Ausbildung im JUGGE führen zum Erfolg

Der zum 35. Mal ausgeschriebene Kunstpreis der Stadt Gersthofen wurde in diesem Jahr wieder für herausragende Leistungen im Bereich der Musik vergeben. Dabei sprach die Jury dem 22-jährigen Schlagzeuger Tobias Butorac aus Gersthofen den mit 500 Euro dotierten Sonderpreis zu. Er beeindruckte mit der Interpretation seiner Eigenkomposition „Echos für Marimbaphon“, so der Vorsitzende der Jury Wolfgang Ress in seiner Laudatio. Seinen ersten Schlagzeugunterricht erhielt der Gewinner im Alter von sieben Jahren bei Milos Glückmann im Jugendorchester Gersthofen. Dort wirkt er immer noch aktiv mit, wenn es seine Zeit erlaubt. Erst im Februar dieses Jahres begleitete er das JUGGE auf die Konzertreise nach Kenia. Mittlerweile studiert der 22-jährige an der Hochschule für Musik und Theater München.

Das Jugendorchester gratuliert dem Schlagzeuger zu diesem großartigen Erfolg.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 03.08.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.