Anzeige

Bayern-Fan´s entdecken die alte Römerstadt " Biriciana " - heutiges Weißenburg / Franken

Wann? 08.08.2011

Wo? Fanclub Glammhogga, Gablingen DEauf Karte anzeigen
Ellinger Tor ( 14. Jahrh.)
Gablingen: Fanclub Glammhogga | Mit dem teilrekonstruirten Kastell Birciciana,
den römischen Thermen und dem größten
römischen Schatzfund in Deutschland ist
Weißenburg Römerstadt par excellence.

Dies` nahmen neun Senioren/innen
vom Bayern Fanclub Red White Glammhogga
aus Gablingen zum Anlaß,
einen schönen Tagesausflug am Limes zu genießen.

Mit etwas Glück spielte auch der Wettergott mit
und hielt bis auf einen kurzen Regenschauer
am späten Nachmittag den "Augsburger Friedenstag "
in bestem " Wanderwetter ".

Schon zum Auftakt gefiel der herrliche Rundumblick
von der mächtigen Hohenzollernfestung " Wülzburg "
herab auf die erwachende Kleinstadt Weißenburg.

Im 16. Jahrhundert ließ Markgraf Georg Friedrich d.Ä.
anstelle einer Benektinerabtei diese moderne Festung
bauen - modern deshalb, weil der italienische Sternform-Bau
es ermöglichte, eine optimale Verteidigung
" ohne tote Winkel " zu garantieren.

Für die unabhängige Wasserversorgung wurde in der
Burg ein mit 2,5 Meter Durchmesser und 106 Meter
tiefer Ziehbrunnen senkrecht in den Felsengrund gehauen,
bis eine ausreichend führende Schicht gefunden wurde.

Durch das " Ellinger Tor " (ca. 14. Jh.) , eines der schönsten deutschen
Stadttore, führte uns Heinrich - unser Fahrer und Reiseführer,
in die schöne Altstadt, vorbei an der Andreas-Kirche ,
dem Römer-Museum zum Alten Rathaus
(Gotisch-dreigeschoßiger Sandsteinquaterbau )
und den mit herrlichen Fachwerkhäusern eingesäumten Marktplatz
zur bekannten Luitpoldstraße.

Die Luitpoldstraße - auch Brauereistraße genannt , wegen
vielen aneinander gereiten Braugaststätten u. Cafes führt uns
" an der Schranne " vorbei ( ehemals Lagerhaus für Getreide u. Weizen )
zu unserer Einkehr-Gaststätte " Zum Schiffla ", in dem wir
hervorragend und sehr freundlich bedient wurden.

Nach der ausgiebigen Stärkung
und dem kostenlosen Abschieds-Schnäpsle
ging es weiter zum UNESCO Welterbe Limes u.
dem früheren Reiter-Castell Biriciana.
Die gelungene Rekonstruktion der Toranlage
macht römische Geschichte für jedermann fassbar und erlebbar.

Natürlich lockte die nur wenige Kilometer entfernte
Sieben-Seen-Landschaft für einen Besuch.
Am großen Brombachsee genossen wir dann das Treiben
der Wassersportler auf der stürmischen See
" vom angenehmen Cafe-Tisch aus ".

Viel zu schnell verging die Zeit und auch unsere mitgebrachte
" Flüssigkeitsreserve " neigte sich " langsam " zu Ende . . . .
und so war es doch angebracht,
an eine gemütliche Rückfahrt zu denken.

Weißenburg - im Herzen des schönen Altmühltal`s
ist immer einen Ausflug wert .
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
50.218
Christl Fischer aus Friedberg | 10.08.2011 | 15:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.