Anzeige

Tagebuch von Chili Tag 3

1
Tag 3

Eigentlich wollte ich heute ja nicht schreiben, denn sooo viel kann so ein kleiner Hund wie ich ja auch wieder nicht erleben. Die Nacht war ruhig und friedlich, dieses riesen Vieh von dem ich mittlerweile weiß das es sich um eine Katze handeln muss war zwar auch in meinem Schlafzimmer, aber ich hab so getan als sehe ich sie nicht, und hab die ganze Nacht geschlafen….
Genauso ruhig und friedlich ging der Tag dann auch los….. Gassi gehen, fressen, schlafen, spielen… einfach schön. ABER dann ! Und deshalb lass ich heute doch wieder schreiben….
DENN DAS IST EINE BESCHWERDE! (ich weiß nur nicht, wo ich mich beschweren kann!)
Stellt Euch das mal vor…. Es ging ja ganz harmlos an, „sie“ setzen mich wieder ins Auto und ich dachte noch….toll wieder ein schöner neuer Weg zum schnuppern…. Und kaum zu Ende gedacht, stiegen wir auch schon wieder aus…..
Aber diese Duftnoten hier… nö die haben mir nicht gefallen…. Gaannz seltsame Gerüche waren das hier….. mein Schwanz wollte gar nicht mehr freudig wedeln… so komisch roch es hier… und dann trugen sie mich die Treppen runter in ein Haus…. Das ganz genauso roch… fürchterlich sag ich Euch….
Dann kam er auch schon ein Mann- ganz in Weiß…. Scheinheilig bis zum geht nicht mehr…… Gestreichelt hat er mich und gelobt wie gut ich geraten bin… Ha so eine falsche Bazille…. Dann musste mich die Kathi auf einen Tisch stellen und er kam mit einem komischen kalten Gerät und untersuchte mich….. vorne und hinten…… (!) und oben und unten… die Zähne….. igitt!! Gewogen hat er mich auch, ich wiege 4 kg und 100 Gramm!…. War das eklig und immer dieser komische Geruch in der Nase…
Tja was das kam ….. die Unverschämtheit in Person… Leckerli… so Feine und Gute da kann man ja fast vergessen wo man ist… da füttert mich der gemeine Kerl und … jagt mir eine Spritze ins Kreuz…. (hab‘s zwar eigentlich nicht gemerkt, aber meine Großmutter hat schon gesagt… lerne klagen ohne zu leiden….. drum) und wenn die Kekse auch noch so lecker waren… ist das nicht eine bodenlose Frechheit, so ein kleines unschuldiges Wesen wie mich der Art reinzulegen??? Also ich war stocksauer,…. Wennnnn auch nicht sonderlich lang, denn ich durfte sofort danach von dem doofen Tisch runter uuuunnnnnddd der Raum war ja zu interessant – vorallem da der „Spritzer“ mich weiterhin mit Leckerlis verwöhn… ähhh tröstete….
Mit vielen guten Wünschen und viel Lob ( Falsche……..Schla…. ) dürfen wir die Folterkammer endlich wieder verlassen….. Gott sei Dank !
Na das musste ich Euch doch erzählen, oder?
Ich denke für heute ist das auch genug, ich bin schließlich fix und fertig und brauch meine Ruhe….
bis bald also eure chili
1 1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.03.2010 | 10:17  
621
Sibylle Schulz aus Gersthofen | 08.03.2010 | 10:20  
22.020
Erika Bf aus Neusäß | 08.03.2010 | 12:20  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.03.2010 | 12:25  
621
Sibylle Schulz aus Gersthofen | 08.03.2010 | 15:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.