Anzeige

Android Version 2.3 (Gingerbread) - neue Features

Das Google Betriebssystem geht in die nächste Runde.

Auf dem aktuellen Google Smartphone "Nexus S", das gerade in den USA in die Ladenregale eingeräumt wird, ist bereits die neue Version installiert.

Derzeit bereits erhältliche Smartphones, die mit Version 2.2, genannt "Froyo", bestückt sind, sollten sich nach und nach per Update aufrüsten lassen.

Dabei erhoffen sich die Nutzer vor Allem ein schnelleres Interface und geringere Ladezeiten. Auf folgendes kann mich sich außerdem noch freuen:

Oberfläche
Das User Interface erhält einen schicken, Retrotouch. Das typische "Android-Grün" wird ebenso wie ein kräftiges Orange auf viel schwarzen Hintergrund öfters eingesetzt. Shortcuts und Benachrichtigungen wurden überarbeitet.

Eingabe
Sie besser aus, einzelne Tasten sind besser voneinander getrennt und lassen dank Multitouch einfacher tippen.
Die "Copy and Paste"-Funktion wurde ebenfalls optimiert.

Geschwindigkeit
Android 2.3 wird schneller sein als 2.2. Das wird durch effizientere Prozessplanung und Verwendung ermöglicht.

Akkulaufzeit
Der Energieverbrauch soll trotz gestiegener Geschwindigkeit sinken.
Um das zu realisieren managt Android Apps, die im Hintergrund laufen, aggressiver, um diese den Akku nicht leerfressen zu lassen.

Internettelefonie (VoIP)
Wohl das erste Feature, dessen sich Mobilfunbetreiber annehmen werden, es durch Brandings des jeweiligen Betreibers zu unterbinden.

Welche Handys genau das Update, wann, erhalten werden, ist noch unklar. Man sollte jedoch erwähnen, dass die Hardwareanforderungen der neuen Version gleich denen der noch aktuellen sind. Somit sollte sich das Betriebssystem grundsätzlich auf der HTC "Desire" Serie, Sony Ericssons "Xperia" Serie, Samsungs "Galaxy" Smartphones und vielen anderen, die zumindest die 1GHz CPU als Herzstück beherbergen, installieren lassen.

Hier habe ich euch noch ein Video, das das Nexus S etwas genauer unter die Lupe nimmt und die Geschwindigkeit näherlegt. Das Handy im Vergleich ist übrigens der Vorgänger zum "Nexus S", das "Nexus One":

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.