Anzeige

Danken für eine unfallfreie Saison / Beten für verunfallte Freunde und Bekannte

Auf der Straße vor der Kirche St. Markus in Haimbach bei Fulda gibt es zweimal im Jahr dichtes Getümmel. Dann treffen sich Motorradfahrer von nah und fern zum Gebet.
Fulda: Kirche St. Markus | Am 22. September 2012 fand der 49. Motorradgottesdienst der Pfarrgemeinde St. Markus in Haimbach bei Fulda statt.

Die Pfarrgemeinde feiert in jedem Jahr zwei Motorradgottesdienste. Der Gottesdienst im Herbst wird von vielen Zweiradpiloten genutzt um für eine unfallfreie Motorradsaison zu danken, aber auch um für verunglückte Freunde und Bekannte zu beten. Den musikalischen Rahmen gestaltet die Singgruppe der Pfarrgemeinde.

Nach der Segnung der Fahrzeuge und ihrer Benutzer begeben sich die Gottesdienstbesucher auf einen ca. 20 Kilometer langen Corso, der von Pfarrer Marcus Schneider auf einem Trike angeführt wird und am Platz vor dem Fuldaer Dom endet. Dort findet die Abschlußandacht statt.

In diesem Jahr nahmen, wegen schlechter Wetterprognosen nur ca. 300 Biker an dem Gottesdienst teil. Anders dürfte das am 13. April 2013 werden, wenn die Pfarrgemeinde ihren 50. Motorradgottesdienst feiert und die Erlöse, die mittlerweile auf eine stattliche fünfstellige Summe angewachsen sind, an das Kinderhospiz Bärenherz übergeben.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Marburg extra/Anzeiger extra | Erschienen am 04.10.2012
1 Kommentar
9.702
Hans-Christoph Nahrgang aus Kirchhain | 23.09.2012 | 19:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.