Anzeige

Dampfsonderzug rund um den Vogelsberg am 2.April

Wann? 02.04.2011

Wo? Bahnhof, Fulda DEauf Karte anzeigen
  Fulda: Bahnhof | Am Samstag den 2. April, lädt der Nordhessische Verein Historische Eisenbahnverkehre “Dampfmacher Bebra e.V.“ zu einer besonderen Rundfahrt um den Vogelsberg ein.
Gegen 8.00 Uhr startet der Dampfsonderzug in Bebra und fährt mit Zusteigehalten in Bad Hersfeld und Hünfeld nach Fulda. Dann weiter auf der so genannten „hessischen Kinzigtalbahn“ Richtung Hanau, bis Gelnhausen.
Dieser Zug geht in die Geschichte ein
Zwischen Flieden und Schlüchtern werden die Fahrgäste Teil eines historischen Ereignisses!
Sie befahren den „Schlüchterner Tunnel“ mit dem letzten Dampfzug (der Erste fuhr 1914!!), der durch diesen Tunnel fahren darf.
3 Wochen später wird die alte Tunnelröhre vom Streckennetz abgetrennt und die Neue in Betrieb genommen. Danach ist es Dampfzügen untersagt den Tunnel zu benutzen. Zukünftige Fahrten müssen dann über Elm umgeleitet werden, was dann ein zeitaufwendiges Rangieren erfordert.
Am Abzweig Gelnhausen biegt der Zug auf die „Lahn-Kinzig“ Bahn ab.
Diese Strecke ist eine 70 km lange eingleisige Bahnverbindung zwischen Gelnhausen und Giessen.
Teilweise gibt es noch Telegrafenmasten und Formsignale und sehr alte und stilvolle Stellwerke, die detailgetreu restauriert wurden. Eisenbahnromantik pur!
Ein kompletter Bahnhof zur Modellbahnausstellung umgebaut - Osterbasar im Güterschuppen
In Glauburg – Stockheim legt der Zug dann eine Pause ein.
Direkt im Bahnhofsgebäude befindet sich eine große Modellbahnanlage die besichtigt werden kann. Außerdem gibt es eine LGB Anlage im Außenbereich, eine Spielecke für Kinder, wo diese selbst einmal Lokführer spielen können, interessante Ausstellungen im Obergeschoss des Gebäudes über die Eisenbahngeschichte und vieles mehr.
Im benachbarten Güterschuppen findet außerdem noch der Stockheimer Osterbasar statt.
Hier finden Sie viel dekoratives rund um das Osterfest. Die Dampflokomotive wird derweil mit Wasser versorgt und für die Weiterfahrt vorbereitet.
Nach einem 3stündigen Aufenthalt fährt der Zug weiter nach Giessen.
Scheineinfahrt in Lauterbach
Ab Giessen wird nun die „Vogelsbergbahn“ befahren.
Über Grünberg und Alsfeld geht bis Lauterbach. Hier müssen nochmals die Wasservorräte der Dampflok aufgefüllt werden. Anschließend findet eine so genannte Scheineinfahrt statt. Der Dampfzug drückt rückwärts aus dem Bahnhof um dann kraftvoll und mit lauten Auspuffschlägen wieder in den Bahnhof einzufahren. So haben alle Fahrgäste die Möglichkeit den Zug ausgiebig zu filmen, zu fotografieren, oder einfach nur zu bestaunen. Gegen 19.00 Uhr erreicht der Sonderzug dann wieder Fulda und der Vogelsberg wurde einmal komplett umfahren. Anschliessend geht es über Hünfeld und Bad Hersfeld zurück nach Bebra, wo ein historisch angehauchter Tag sein Ende findet.
Schreiben Sie doch auch einmal Geschichte, steigen Sie ein und erleben Sie etwas Einmaliges.
Reisen Sie zurück in eine längst vergangene Zeit……
Rechtzeitige Buchung empfehlenswert
Fahrpreise inklusive Sitzplatzreservierung und Reiseleitung.
Ab Bebra, Bad Hersfeld
Erw.: 69,00 € / Kinder(4-12 J.): 34,50 € / Fam. (2.Erw.+2Kinder): 172,50 €
Ab Hünfeld, Fulda
Erw.: 59,00 € / Kinder(4-12 J.): 29,50 € / Fam. (2.Erw.+2Kinder): 147,50 €
Der Eintrittspreis für den Modellbahnhof beträgt für Erw. 3,00 €, für Kinder (6-18J.) 2,00 €
Kinder unter 6 Jahren sind frei. Die Eintrittskarten für den Modellbahnhof können dann im Zug gelöst werden. Der Sonderzug ist selbstverständlich beheizt und bewirtschaftet und wird gezogen von der Dampflok 52 8106 aus Treysa. Der Wagenpark wird gebildet aus Wagen der 70er Jahre der ehemaligen luxemburgischen Staatseisenbahn.

Eine schnelle Buchung ist aufgrund der großen Nachfrage zu empfehlen.
Fahrkarten nur im Vorverkauf unter Vereinstelefon: 06152 / 719 483 Mo-Fr.10.00 – 20.00 Uhr
Im Internet unter www.die-dampfmacher.de und im TUI Reisebüro Bebra, Nürnberger Str. 31 in Bebra
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.