Anzeige

Welche Bedeutung es hat, ernst zu sein - Die Theatergruppe St. Bernhard spielt wieder

Die Theatergruppe St. Bernhard spielt wieder!

Dieses Mal hat sich die Theatergruppe St. Bernhard das Stück „Bunbury“
(Originaltitel: The Importance of being earnest) von Oscar Wilde ausgesucht. Die Komödie in drei Akten wurde 1895 in London uraufgeführt. Als roter Faden durch das ganze Stück zieht sich ein Wortspiel – Ernst einerseits als Name, andererseits als Eigenschaft.

Das Stück handelt von den zwei englischen Gentlemen Algernon und Jack. Sie
haben beide etwas gemeinsam. Um sich dem Vergnügen widmen zu können, ohne ihren gesellschaftlichen Rang zu verlieren, haben beide eine fiktive Person erfunden.
Jack besitzt einen Bruder Ernst, um vom Land in die Stadt fliehen zu können.
Algernon besitzt einen kranken Freund Bunbury, um von der Stadt auf das Land
fliehen zu können. Jack gibt sich in der Stadt als sein Bruder Ernst aus und verliebt sich bei einem Besuch seines Freundes Algernon in dessen Cousine Gwendolen. Diese hat es sich zum Ziel gemacht, einen Mann zu heiraten, dessen Name Ernst ist. Jedoch steht dieser Heirat Gwendolens Mutter Lady Bracknell im Weg, nachdem sie erfahren hat, dass Jack ein Findelkind ist und somit keine solide Herkunft besitzt. Algernon besucht das Landhaus von Jack und gibt sich dort als Jacks Bruder Ernst aus. Dabei verliebt er sich in Jacks Mündel Cecily. Auch diese möchte nur einen Mann mit dem Namen Ernst heiraten. Als sich dann auch noch Cecily und Gwendolen begegnen, nimmt das Durcheinander seinen Lauf.
Der Besuch dieses Stückes lohnt sich und wird ein Anschlag auf die Lachmuskeln
werden. Bereits mit den Stücken „Die Mausefalle“ (2003) und „Arsen und
Spitzenhäubchen“ (2005) kam die Theatergruppe St. Bernhard bei ihrem Publikum hervorragend an. Sie setzt sich zwar aus Laienspieler zusammen, kann aber einiges an Professionalität bieten.
Die Premiere des Stückes ist am Samstag 7. Oktober um 20 Uhr im Pfarrsaal von St. Bernhard, St. Bernhardstr. 2 in Fürstenfeldbruck. Weitere Aufführungen sind am Sonntag 8.10. um 16 Uhr, Donnerstag 12.10. und Samstag 14.10. jeweils um 20 Uhr und Sonntag 15.10. um 19 Uhr. Der Eintritt beträgt 6 Euro, ermäßigt 4 Euro (Schüler, Studenten). Kinder unter 12 Jahre sind frei.
Karten bekommt man im Pfarrbüro St. Bernhard (Tel.: 08141/32420) oder an der
Abendkasse.

Text und Bilder: Theatergruppe St. Bernhard
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.