TuS Handball wA-Mädels sichern sich die Meisterschaft

03.03.2013 TuS Fürstenfeldbruck – TSV Pfronten 26:18

Am Sonntag hatten wir, die weibliche A-Jugend des TuS den TSV Pfronten bei uns zu Gast. Würden wir dieses Spiel gewinnen, so wäre uns die Meisterschaft garantiert. Bei dem schönen sonnigen Wetter traten wir den inzwischen fast schon traditionellen Konzentrations- und Aufwach-Spaziergang an. Beim anschließenden konzentrierten Aufwärmen verletzte sich unsere Torfrau Regina Bals am Fuß. Am Spielfeldrand wurde dieser dann gekühlt und getaped (an dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an den Betreuer des TSV Pfronten, der sich sorgfältig um den Fuß von Regina kümmerte!) und Yasmin Wimmer, eine ehemalige Torhüterin, wurde für die Anfangsphase ins Tor geschickt.

Recht schnell nach dem Anpfiff merkten wir, dass das Hauptproblem in der Abwehr die linke Halbspielerin der Pfrontnerinnen darstellte, die durch viele Doppelpässe mit der linken Außenspielerin Lücken schaffte und mehrmals Tore dadurch erzielen konnte. Ansonsten stand die Abwehr der Bruckerinnen gut. Nach 10 Minuten Spielzeit wechselte Yasmin wieder ihr Trikot, um auf dem Feld weiter für den TuS zu kämpfen, da die verletzte Torfrau Regina sich wieder soweit fit fühlte, um das Tor für den Rest des Spieles für Bruck zu hüten. Am Angriffsspiel gab es nichts auszusetzen – durch schnelle Ballstafetten konnten auch wir Lücken reißen und schnelle Tore erzielen. Auch eine Manndeckung bei der Brucker Mittespielerin Franziska Pleil hielt uns nicht davon ab, da es uns durch effektive Pass-Lauf-Täuschungen gelang, Franziska in das aktive Spiel mit einzubinden. So konnten wir das ganze Spiel über in Führung bleiben und mit einem Halbzeitstand von 15:11 zugunsten des TuS das Spielfeld für 10 Minuten Pause verlassen.

In der Pause lobte uns Trainerin Reni Jung für das gute Angriffsspiel und gab uns wertvolle Anweisungen für eine bessere Abwehr mit der Forderung, dass die starke linke Halbspielerin der Pfrontnerinnen keinen Ball mehr bekommen sollte.

In den ersten 10 Minuten Spielzeit in der zweiten Halbzeit wirkte die Abwehr etwas verschlafen, wachte aber schnell wieder auf und die Forderung unserer Trainerin konnte erfolgreich umgesetzt werden. Dem Ende zu konnten mehrere Tore durch Gegenstöße erzielt werden, wobei man hier Saskia Häse besonders erwähnen muss, die in der Abwehr stets aufpasste und den Ball für die Bruckerinnen oftmals abfangen konnte. So konnte man die Tordifferenz bis zum Ende hin stetig vergrößern und letztlich auf den Endstand von 26:18 ausbauen.

So bleibt der TuS auch nach diesem Spiel Spitzenreiter der Tabelle und hofft nach diesem erfolgreich gewonnenem Spiel auf zwei weitere Siege bei den letzten Spielen und auf eine damit verbundene Meisterschaft – ungeschlagen!

Für den TuS spielten:

Regina Bals (Tor), Sandra Schwojer (10), Franziska Pleil (4), Alessa Rauch (4), Sabrina Burgmair (3), Saskia Häse (2), Stefanie Huber (2), Jessica Raiser (1), Julia Mügel und Yasmin Wimmer.

Julia Mügel (Spielerin)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.