Anzeige

Sie kamen, sahen und Siegten!

Die Jugend des BSV Playhouse FFB hat nach dem letzten Spieltag in der Kreisliga B und nach dem ersten Jahr Ligaerfahrung den Aufstieg in die Kreisliga A fest gemacht. Zwar nur als zweit Platzierter hinter Königsbrunn 4 aber immerhin. „Ich bin wahnsinnig stolz auf meine Mannschaft. Ich hatte als Saisonziel mindestens Platz drei gesetzt, und jetzt der Aufstieg, Hammer. Die Mannschaft hatte sich in dieser Saison so zusammengeschweißt und so verbessert, das ist unglaublich.“ So der Kapitän der Mannschaft Benjamin Güttler. Nach einer mit 1:7 verlorenen Hinrunde in Königsbrunn spielten die Brucker ein 5:3 heraus und sicherten sich somit den Aufstieg. Lob gab es auch vom Jugend-Trainer Martin Schröder, der nur mit einem Auge zuschauen konnte, da er mit der 2.Mannschaft aus Bruck ebenfalls gegen Königsbrunn spielte. Die Vorstandschaft und der Sportdirektor des BSV waren ebenfalls in Königsbrunn und hatten diesen Triumph miterlebt. Jetzt winkt der im Durchschnitt gerade einmal 14,5 Jahre alten Mannschaft eine Aufstiegsprämie von ca. 200,-€. Mit diesem Geld möchte die Mannschaft zusammen mit den Aufsteigern aus der Snookerabteilung den Aufstieg auf der Kartbahn feiern.
Mit neuen Trikots und dem alten Selbstvertrauen starten die Brucker nächste Saison wieder voll durch und erhoffen sich eine weitere gute Platzierung. Und wer weiß vielleicht steht in einem Jahr Nikolai Stolz, Leopold Rührgartner, Florian Wimmer, Julia Bader, Benjamin Güttler und Andreas Stiller wieder in den Aufstiegsplätzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.