Anzeige

Military Combatives Lehrgang in Fürstenfeldbruck

Fürstenfeldbruck: Fliegerhorst | Am 19. September 2012 fand erneut ein Lehrgang auf Einladung von OL Thomas Winkler zum Thema Militärischer Nahkampf mit Gregor Huss statt. Wie erwartet war der Lehrgang mit 22 Teilnehmern aus verschiedenen Standorten ausgebucht. Das Military Combatives Programm von Self Defense Germany Federation e.V. erfährt zunehmende Akzeptanz, Aufmerksamkeit und Beliebtheit in Militärischen Einrichtungen und bei den Verantwortlichen.
"Das Seminar hat bei den Teilnehmern unseres Verbandes ein sehr positives Feedback hervorgerufen. Sehr gerne würden an weiteren Veranstaltungen wieder teilnehmen." OL Steffen Sch.
Das Military Combatives Programm ist der militärische Zweig des Combat Hapkido Programms, einem realistischen und extrem effektiven Slbstverteidigungs Programm, das Gregor Huss in Deutschland und anderen Orten unterrichtet.
Was bereits 2008 an der BW Uni in Neubiberg begann wurde bisher zu einem festen wöchtlichen Programm im Fliegerhorst Fürstenfeldbruck und in der Welfenkaserne in Landsberg ausgebaut. Soldaten aus diesen Standorten, aber auch aus den umliegenden wie Penzberg, Kleinaitingen, Lager Lechfeld, Kaufbeuren um nur einige zu nennen, nehmen an dieesn Programm teil.

"Training in militärischen Nahkampf, aber auch in ziviler Selbstverteidigung kann massgeblich zum Selbstbewusstsein und der Wehrfähigkeit unserer Soldatinnen und Soldaten beitragen" sagt Gregor Huss.

Aber auch darüber hinaus unterstützt die Self Defense Germany Federation e.V. mit ihrem Military Combatives Programm unsere Soldaten, indem ein Teil der Kursgebühren an das "Soldatenhilfswerk e.V." gespendet werden.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin fürstenfeldbrucker | Erschienen am 19.10.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.