Die jungen "Wildschweine" schlagen sich tapfer

Wann? 07.03.2010 11:00 Uhr

Wo? Wittelsbacher Halle, Stockmeierweg, 82256 Fürstenfeldbruck DEAuf Google Maps anzeigen
  Fürstenfeldbruck: Wittelsbacher Halle | Ganz im Zeichen der Jugendförderung fand bei strahlendem Wetter am 07. März 2010 der zweite Bavarian Open Bambini Indoor Flag Bowl in der Wittelsbacherhalle in Fürstenfeldbruck statt. Die beiden bayerischen Teams aus Rothenburg ob der Tauber und Fürstenfeldbruck durften aus Wiesbaden die Bonsai Phantoms begrüßen.

Die Hessen legten schon zu Beginn der Begegnung ein starkes Tempo vor, dem weder die Knights noch die Razorbacks viel entgegensetzten konnten. Nach den ersten beiden Partien standen die Bonsai Phantoms so mit 97 Punkten als Gewinner fest.

Das Spiel um den Zweiten Platz sollte dann, auch dank der leistungstechnisch näher beieinander liegenden Kontrahenten, das interessanteste werden. Mit nervositätsbedingten Patzern starteten die Razorbacks in die Partie. Als man schon damit rechnete, das Angriffsrecht unverrichteter Dinge wieder abgeben zu müssen, gelang Phillip Bunts ein langer Pass auf Philipp Kettl. Nachdem kein Extrapunkt erzielt werden konnte, trugen die Knights den Ball mit kurzen, aber souveränen Spielzügen bis vor die Endzone der Gastgeber. Der Ausgleich konnte nur knapp durch die gute Defensearbeit der Brucker verhindert werden, die durch die knappe Führung offensichtlich einiges an Selbstbewusstsein gewonnen hatten. Schnell konnten die Wildschweine einen weiteren Touchdown einfahren, wiederum war es Bunts, der seinem Team die Punkte bescherte, diesmal allerdings durch einen Lauf. Den Extrapunkt holte Philipp Kettl. Die Gäste kamen nun gut voran und bewegten sich schon Richtung Redzone, als Domenic Löschner mit einer gelungenen Interception den Razorbacks das Angriffsrecht zurück eroberte. Die Brucker nutzten die Chance direkt, um mit einem Pass von Bunts auf Löschner zu punkten. Ein Aufgeben kam für die kampferprobten Knights allerdings nicht in Frage und so revanchierten sie sich kurz vor der Halbzeit noch mit einem Gegentouchdown. Trotz dem Halbzeitstand von 20:06 legten die Knights nach, um das Ruder noch herumzureißen und konnten mit ihrer Hartnäckigkeit sowohl den nächsten Angriff der Gastgeber vereiteln, als auch noch einen weiteren TD erzielen. Ein weiterer TD der Gastgeber beendete die Partie allerdings dann mit einem klaren 26:12 Ergebnis.

Abgerundet wurde die faire und freundschaftliche Begegnung mit einer würdigen Siegerehrung: die Bonsai Phantoms konnten jeder eine Medaille mit nach Hause nehmen, die Razorbacks freuten sich über den inoffiziellen Titel „bestes U11 Flag Team in Bayern“, und auch die Franken Knights konnte mit ihrer Leistung zufrieden sein.

Quintessenz der Veranstaltung – da waren sich alle einig – war es, den American Football im Kinder- und Jugendsport weiter voran zu bringen, das Interesse von Eltern und Kindern an dieser, bewusst gewaltfreien, Variante zu vermehren und weiter sportbegeisterte Jugendliche in die Vereine zu holen. Die Razorbacks freuen sich jedenfalls über jeden Neugierigen, der den Weg ins Hogsland findet.

Ein Probetraining findet am Sonntag, den 14. März 2010 in der alten Rasso-Halle am Theresianum statt. Mehr dazu unter diesem Link:

http://www.myheimat.de/fuerstenfeldbruck/sport/fur...


Text: Hermann Aulinger
Bilder: Jürgen Völkl
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin fürstenfeldbrucker | Erschienen am 12.04.2010
1 Kommentar
18.909
Franz Scherer aus Friedberg | 12.03.2010 | 05:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.