Anzeige

Das Sportabzeichen kennt kein Alter

Untere Reihe von l.n.r: Josef Weidenbeck (Bronze), Marianne Datzer (Gold), Christine Deschauer (Bronze), Kersting Axel (Bronze) Obere Reihe von l.n.r: TuS Präsident Herbert Thoma und die Übungsleiterin Anita Beer (Bronze) Nicht auf dem Bild: Hillebrand Ulrike (Silber)
Fürstenfeldbruck: TuS Fürstenfeldbruck | Rund zwei Millionen Menschen aus allen Generationen versuchen Jahr für Jahr die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen zu erfüllen. Treibender Faktor ist aber nicht das Erzielen von Höchstleistungen, sondern der Spaß am Sport und der damit verbundenen Erlebnisse. Denn: Wer das Sportabzeichen macht, beweist, dass er verschiedene Sportdisziplinen beherrscht und gut in Form ist. Ganz dem olympischen Gedanken verpflichtet gibt es die Auszeichnung in Bronze, Silber und in Gold.
Dass das Deutsche Sportabzeichen bis ins Alter abgelegt werden kann, bewiesen 5 TeilnehmerInnen der Abteilung Gesundheits- und Seniorensport des TuS FFB sowie deren Übungsleiterin.
Die Sportler, die auf ein gemeinsames Alter von 364 kommen, trainierten unter dem Motto „Dabei sein ist alles“ die verschiedenen Sportarten wie Leichtathletik, Schwimmen und Ausdauer im Zeitraum von Mai bis Juni. In fünf verschiedenen Gruppen galt es die allgemeine Fitness zu beweisen, angefangen beim 200 Meter Schwimmen in vorgegebener Zeit über Weitsprung oder Hochsprung bis zum Ausdauer-Sport über die lange Distanz. Die Leistungsanforderungen sind dabei nach Alter gestaffelt und nach Geschlecht unterschieden
Wichtiger als die Prüfungen war jedoch die Vorbereitung auf das Sportabzeichen. Schließlich ist der Weg das Ziel. Gerade die TuS Senioren Sportler trainieren das ganze Jahr über Ihre Fitness im Sportangebot vom TuS FFB. Das macht fit, macht Spaß und reduzierte das Verletzungsrisiko.

Das Sportabzeichen In Bronze erreichten: Deschauer Christine, Josef Weidenbeck, Kersting Axel und die Übungsleiterin Anita Beer
Das Sportabzeichen in Silber erreichte: Hillebrand Ulrike
Das Sportabzeichen in Gold erreichte: Marianne Datzer, gleichzeitig älteste Teilnehmerin der Gruppe
Die Verleihung der Sportabzeichen durch den TuS Präsidenten Herbert Thoma fand im Rahmen des Sommerfestes der Abteilung statt. Vor Beginn der Feier führte die Abteilung noch die Abteilungsversammlung durch, in der die neue Abteilungsleitung Anita Beer den weiteren Ausbau des Gesundheitsangebotes und der Seniorengruppen erläuterte.
Für das leibliche Wohl und somit für ein gelungenes Fest sorgten die Sponsoren Metzgerei Drexl aus Egenhofen und das Alten- und Pflegeheim Theresianum Fürstenfeldbruck.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin fürstenfeldbrucker | Erschienen am 16.09.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.