Anzeige

SPD-Ortsverein bei Menschenkette

50.000 Menschen aus ganz Bayern, benachbarten Bundesländern und Österreich demonstrierten am Samstag, 9. Oktober, in München gegen die Verlängerung der Laufzeiten der Atomkraftwerke. Die Münchener Menschenkette übertraf bei weitem die Erwartungen. Auf zehn Kilometern Länge standen die Menschen Schulter an Schulter und oft in mehreren Reihen! Die Menschenkette war damit die größte Anti-Atom-Demonstration in Bayern seit Wackersdorf. Unter anderen beteiligte sich auch der SPD-Ortsverein Fürstenfeldbruck mit vielen Mitgliedern an der Aktion. Mirko Pötzsch, stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender, erklärt die hohe Teilnehmerzahl mit dem großen Ärger der Bürgerinnen und Bürger über die schwarz-gelbe Atompolitik. Der SPD-Ortsverein Fürstenfeldbruck fordert den sofortigen Ausstieg aus der Atomkraft. Der Apell lautet ganz klar: Abschalten! Denn keine der von schwarz-gelb vorgebrachten Gründe für eine Laufzeitverlängerung hält einer Überprüfung statt“. Allein durch das Festhalten an der Atomenergie und damit an der bisherigen Energieversorgungsstruktur werden wichtige Investitionen für Erneuerbare Energien verhindert und den Druck zu Energieeinsparungen sowie einer Steigerung der Energieeffizienz gemindert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.