Anzeige

NIE, NIE, WIEDER!

Wann? 08.09.2010 20:00 Uhr

Wo? Stadt, Fürstenfeldbruck DE
Fürstenfeldbruck: Stadt | Tief erschüttert lese ich über die Vorgänge in einem oberbayerischen Bierzelt im Landkreis Pfaffenhofen, wo Musikanten und Marktbesucher diese Woche wiederholt den Führer-Gruß ausübten.

Zudem lässt sich unser Land aktuell durch die Einlassungen von Herrn Sarrazin ein Thema in einer unseriösen Weise in den medialen Vordergrund schieben. Einer auf vielen Ebenen so schwierig umzusetzender, aber doch gelebten Integrationspolitik kann diese Art von Diskussion allenfalls schaden. Die öffentlichen Aussagen von Herrn Sarrazin sind von eugenischen, rassistischen Themen durchsetzt. Sie zersetzen, spalten und sie diskriminieren.
Die SPD hat sich zu Recht früh damit auseinandergesetzt, ob sich dieses Gedankengut innerhalb des breiten Spektrums unserer Partei spiegeln lässt.
Thesen einer widerlegten kruden Vererbungslehre finden keine Position in einer Partei, deren Mitglieder unter dem nationalsozialistischen Regime verfolgt, inhaftiert und ermordet wurden. Daher ist ein Parteiordnungsverfahren gegen Herrn Sarrazin, wie es bereits eingeleitet wurde, in höchstem Maße berechtigt.

Nie wieder!
Oben gezeigte aktuelle Beispiele belegen, dass es nicht genügt, den unzähligen Opfern des Nationalsozialismus zu gedenken. Wir müssen aktiv dafür Sorge tragen, dass das Wissen über Ursachen und Wirkungen dieser Schreckensherrschaft gemehrt und in unserer Gesellschaft weitergetragen wird. Dies nicht nur im politischen Makrokosmos, sondern insbesondere da, wo Strömungen entstehen, wo sie beginnen zu wirken. Dies ist die Familie, das ist der Bekannten- und Freundeskreis. Dies ist die Strasse, in der wir leben, unser Dorf, unsere Stadt.

Der Ortsverein der SPD Fürstenfeldbruck hat deshalb Herrn Dr. Neumeier eingeladen, über seine Erkenntnisse über die NS-Zeit in unserer Gemeinde zu referieren. Dr. Neumeier ist Historiker und Leiter des städtischen Archivs der Stadt Fürstenfeldbruck. Er ist uns bekannt als Autor zahlreicher Publikationen zur Geschichte unserer Kommune. In dem, von Professor Dr. Ferdinand Kramer im Jahre 2009 herausgegebenen Buch über die NS-Zeit in Fürstenfeldbruck setzt er sich vor allem mit dem Thema der Kommunalpolitik auseinender.
Am 8.9.2010/ 20:00 wird er im Raum S1 des Veranstaltungsforum Fürstenfeld über die Geschichte der örtlichen NSDAP, über die Rolle der örtlichen Kirchen und der Schulen berichten.

Wir laden alle Brucker Bürger herzlich zu dieser Veranstaltung mit anschließender Diskussion ein.

Ihr Joachim Strobel
Vorsitzender des SPD-
Ortsverein Fürstenfeldbruck
0
5 Kommentare
2.587
Jürgen Schindler aus Dessau | 07.09.2010 | 22:44  
530
Mirko Pötzsch aus Fürstenfeldbruck | 08.09.2010 | 00:53  
2.587
Jürgen Schindler aus Dessau | 08.09.2010 | 09:30  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.09.2010 | 15:01  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.09.2010 | 15:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.