Anzeige

Bürgerinitiative setzt sich für S4-Ausbau ein

Auf dem Bild (v.l.): Mirko Pötzsch, Elke Struzena, Martin Eberl, Carolin Vogt mit Bilbo
Fürstenfeldbruck: Kurt-Huber-Ring | Am Samstag, den 8.6., verteilten VerteterInnen der Bürgerinitiative "S4-Ausbau-jetzt" bei einem Informationsstand in Buchenau Flyer an die Bürger, informierten über den Stand der Dinge beim S4-Ausbau und luden für die Veranstaltung mit den Landtagskandidaten der verschiedener Parteien am 17.6. um 20 Uhr im PUC nach Puchheim ein. Bei dieser Veranstaltung sollen die KandidatInnen dann Farbe bekennen, wie sie wirklich zum S4-Ausbau stehen und sich im Falle ihrer Wahl verhalten wollen.
Mehr Infos zur Veranstaltung und zur BI "S4-Ausbau-jetzt" gibt es unter http://www.s4-ausbau-jetzt.de/
Denn eins ist klar, angesichts der Bevölkerungsentwicklung in der Region ist ein Ausbau der S-Bahnstrecke S4 und damit die Stärkung des ökologischen ÖPNV-Systems „S-Bahn“ dringender wie je zuvor notwendig. Nochmals ein Jahrzehnt des Wartens, des Vertröstens und toller Worte ohne Handelns vertragen weder die Fahrgäste, noch ist klar, wie das Ansteigen des Regionalzugaufkommens Richtung Schweiz durch geplante und fest terminisierte Fertigstellung der Elektrifizierung zwischen Geltendorf und Lindau auf den im S-Bahnbereich vorhandenen zwei Gleisen ohne Einschränkungen für die S-Bahn realisiert werden soll. Die Bürger jedenfalls zeigten großes Interesse an der Arbeit der Bürgerinitiative und unterstützen das Anliegen.
Unerwarteter Weise zeigte auch der Hund Bilbo großes Interesse am Flyer zum S-Bahn Ausbau und wurde so an diesem Tag zum erfolgreichsten Aktivisisten in Sachen S4-Ausbau.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin fürstenfeldbrucker | Erschienen am 19.06.2013
1 Kommentar
6.234
Michael Gumtau aus Eichenau | 10.06.2013 | 16:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.