Anzeige

Roland Helmer: Künstler in Eichenau, Ehrung auf dem Sudetentag 2007 in Augsburg

Festfahne des Stadtmalers R. Helmer
 
Eichenaus bedeutendster Maler: Roland Helmer

Der bedeutendste lebende Maler in Eichenau ist sicherlich Roland Helmer. Im Dach der Josef Dering Schule in der Schulstraße hat er seit vielen Jahren sein Atelier. Das Treppenhaus und die Schulzimmer in diesem Gebäude wurden von ihm farblich gestaltet und geben der Schule eine besondere Charakteristik. Sein abstraktes Werk erschließt sich nicht leicht jedem Betrachter. Ursula Mosebach gab auf dem Sudetentag 2007 eine Einführung.

Den 1940 im Sudetenland geborene Roland Helmer kann man als "Eichenaus Stadtmaler" bezeichnen. Auf dem Sudetentag in Augsburg 2007 erhielt er am 25. Mai 2007 den Kulturpreis. Die Eichenauer Kunsthistorikerin Ursula Mosebach schrieb eine Laudatio, die das Mitteilungsblatt der Gemeinde nachdruckte. In der Zeitschrift Amperland ( Herbst 2007) wird die Laudatio zusammen mit einem Bild und einem Portrait nachgedruckt und Ina Kügler weist in der SZ Ausgabe FFB vom 4.9.07 auf die Artikrel hin.
Ursula Mosebach beschreibt Helmers Weg zur mathematisch orientierten rein abstrakten Malerei, die er seit 1986 freiberuflich in Eichenau ausübt. Einige Seine Bilder sind ebenso wie die von Ursula Mosebach gemachten Portraits im Internet zu sehen. Die Bürgerstiftung Fürstenfeldbruck stellt ihn hier vor: http://www.buergerstiftung-lkr-ffb.de/Projekte/ope...

Ursula Mosebach hat auch ein umfangreiches Werkverzeichnis von ihm herausgebracht ( Saarbrücken, 2004) und 21 Autoren, einschließlich Herbert Riehl-Heyse analysieren eines seiner Werke. Eines davon hängt auch im Eingangsbereich des Eichenauer Rathauses als Restbestand der aufgelösten Eichenauer Artothek. Zehn deutsche und zwei französische Museen haben ihn angekauft und sechs Galerien vertreiben seine Bilder. Auf seiner Webseite gibt er umfassen Auskunft über sein Leben und seine Bilder: http://www.roland-helmer.de/
2003 befanden sich noch drei Bilder von Roland Helmer im Besitz der Gemeinde Eichenau : Schwarz Dominant, Senkrecht rot, Kleiner weißer Kreis.
In der
Egerländer Kunstgalerie wird ein Werk von ihm interpretiert und über den Künstler schreibt Hans-Achatz von Lindenfels:"Roland Helmer ist 1940 in Karlsbad-Fischern geboren. Nach der Vertreibung lässt sich seine Familie in der Nähe von Dachau nieder. Von 1961 bis 1967 studiert er an der Akademie der Bildenden Künste in München Malerei bei den Professoren Geitlinger und Meistermann. Von 1972 bis 1978 folgt dann Lehrtätigkeit als Assistent bei Professor Fruhtrunk an der Akademie in München. Ende der 1970er Jahre erhält Helmer den Förderpreis des Freistaates Bayern für junge Künstler und zu Beginn der 1980er Jahre den 1. Preis für die Wandgestaltung in der Infanteriestraße in München. Er übt dann eine Lehrtätigkeit an der Schule der Phantasie und am Ignaz-Taschner-Gymnasium in München aus. Dann arbeitet Helmer als Dozent an der Glasurit-Design-Schule in Hebertshausen bei Dachau und an der Akademie für Gestaltung und Handwerk in München. Schließlich wird er 1984 als Professor an die Akademie der Bildenden Künste in München berufen. Ab 1986 arbeitet er freiberuflich in seinem Atelier in Eichenau. Seit 1994 ist er Mitglied der Neuen Gruppe in München. 1997 und 2001 erhält er den Kunstpreis des Landkreises Fürstenfeldbruck. Roland Helmer nimmt an zahlreichen Ausstellungen teil und hat Einzelausstellungen in Würzburg, Dortmund, Berlin, Saarbrücken, Bratislava (Pressburg), Regensburg, Freising, Zürich, Rehau. Helmers Werke sind in: Bayerische Staatsgemäldesammlung, Städtische Galerie Lenbachhaus München, Daimler-Chrysler-Sammlung Stuttgart, Neue Nationalgalerie Berlin, Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt, Musée du Château Montbéliard, Museum am Ostwall Dortmund, Museum für Moderne Kunst Cuxhaven".


http://www.myheimat.de/fuerstenfeldbruck/beitrag/2...

Alles über Eichenau im DLZ: http://www.dlz-eichenau.de Das DLZ wird umstrukturiert und bietet eine günstige Bürogemeinschaft an.
Im Portal: http://www.bayregio-eichenau.de kostenlos eintragen lassen!

http://www.myheimat.de/fuerstenfeldbruck/beitrag/8..."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.