Anzeige

Jugendmusikverein: Pop trifft Klassik

Fürstenfeldbruck - Unter dem Motto „Pop meets Klassik“ hat der Jugend Musik Verein Fürstenfeldbruck (JMV) unter der Leitung von Werner Maurer ein Frühjahrskonzert im Stadtsaal gegeben.

Neben klassischen Stücken in der für Blasorchester arrangierten Fassung wurden auch klassische Stücke gespielt, die entsprechend dem Konzertmotto aufgepeppt wurden. Daneben kamen aktuelle Kompositionen zur Aufführung.

Das Vororchester präsentierte sein Können mit den Stücken „Woodpeckers Parade“ und „Irish Dream“, „I cant help falling in love“ und „YMCA“. Das Hauptorchester übernahm mit dem Thema aus der fünften Symphonie von Beethoven, das von Richard Newman in Richtung Pop arrangiert wurde. Nach traditionellen Stücken von Bach, Schostakovitsch und Mozart begann der zweite Teil des Abend mit „Pop looks Bach“, bei dem eine Komposition von Bach zu Grunde gelegt und mit Elementen aus der Pop-Musik vermengt wurde. Modernes gab es mit Hits von Tina Turner und Whitney Houstons „One Moment in Time“, das Carina Poleschinski sang. Bei "Sway" wirkte auch ein Tanzpaar mit. Nach einem 80er-Jahre-Medley durfte das Orchester die Bühne erst nach drei Zugaben verlassen.

Als Moderatoren sorgten Carina Poleschinski und Florian Ehrat für Auflockerung. Zudem wurden an den Probenwochenenden gedrehte Spots gezeigt, mit denen das Orchester um neue Musiker warb.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin fürstenfeldbrucker | Erschienen am 20.04.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.