Anzeige

Fasching hat Herz – Prinzenpaare on Ice

  Fürstenfeldbruck: Geschwister-Scholl-Platz | Auf für Sie eigentlich gefährliches Terrain, der Eisfläche von LG Events am Geschwister-Scholl-Platz in Fürstenfeldbruck, haben sich 13 Prinzenpaare aus Oberbayern und Schwaben, sowie Vertreter der Dachverbände BDK Obb. und FEN Bayern Süd auf Einladung der Faschingsfreunde Fürstenfeldbruck am Valentinstag 2017 gewagt, um zu zeigen, dass Fasching Herz hat.

Sie wollten hier repräsentieren, wie wichtig das Leben für und mit dem Fasching ist.

Fasching verbindet kulturelles und soziales Engagement.
Gerade hier kommt der Slogan „Fasching hat Herz“ sehr deutlich zum Tragen. Rund 2,6 Millionen „Narren“ sind in ca. 4700 Vereinen unter dem Dach des BDK organisiert und verfügen über ein enormes soziales Netzwerk. Diese Narren sind in ihrer Freizeit nicht nur tapfere Verfechter von Brauchtum, Tradition und Kultur. Sie engagieren sich in der närrischen Zeit zu einem großen Teil bei sozialen Einrichtungen, bringen mit ihren Prinzenpaaren und -garden Freude und Lebensmut in Krankenhäuser und Seniorenresidenzen, besuchen Kinder und Erwachsene mit Handicap, spenden einen Teil der Einnahmen aus Bällen oder Veranstaltungen an caritative Zwecke und unterstützen einfach Menschen, die aus verschiedensten Gründen nicht so wie sie selbst am bunten und lustigen Treiben des Faschings teilhaben können.

Man darf auch nicht den sozialen Halt vergessen, welcher die Teilnahme in einem Verein bietet. Kinder, Jugendliche und Erwachsene lernen hier den sozialen Umgang miteinander, haben gemeinsam nicht nur bei den Auftritten, sondern auch beim Training und gemeinsamen Unternehmungen Spaß und finden Freunde, welche auch weit über den Verein für Einen da sind.

So veranstalten z,B, die Faschingsfreunde Fürstenfeldbruck e.V. jedes Jahr den Ball der lachenden Herzen in Zusammenarbeit mit dem EBK Fürstenfeldbruck und freuen sich auf Ihren Auftritte bei der Caritas.

Der Fasching ist ein großer Wirtschaftsfaktor – ein Milliardengeschäft

Bundesweit schätzt der Bund Deutscher Karneval (BDK) die Ausgaben für die närrische Zeit auf nahezu 2 Milliarden Euro! Jährlich gehen 2,4 Millionen Erwachsenen- und 1,9 Millionen Kinderkostüme, eine Million Perücken, 2,15 Millionen Hüte und 6,7 Millionen Schminksets über die Ladentheken. Neben Einzelhandel und Gastronomie profitieren auch Taxiunternehmen, die Getränkeindustrie, Bäckereien, Süßwarenhersteller, Kostümverleiher, Frisöre, die Bekleidungsindustrie, Hersteller von Karnevalsorden, die öffentlichen Verkehrsmittel und Hotels von der fünften Jahreszeit.

Den größten Anteil am Gesamtumsatz hat mit ca. 43% - wen wundert es - das Bundesland Nordrhein-Westfalen mit seinen zwei Hochburgen Köln und Düsseldorf. Auf Platz zwei folgt Bayern mit 13 Prozent und Baden-Württemberg mit 12 Prozent (Hessen 8%, Rheinland-Pfalz 7%).

Etwa 3000 bundesdeutsche Unternehmen mit über 40.000 Mitarbeitern leben inzwischen ganzjährig vom Geschäft mit dem Karneval und Fasching und viele Städte und Gemeinden freuen sich über ordentliche Einnahmen bei der Gewerbesteuer.

Mit rund 250 Millionen Euro Umsatzanteil (ein ordentliches Stück davon produziert München und Umgebung) ist Bayern zwar deutlich vom Rheinland abgeschlagen. Trotzdem stellt diese Summe eine beachtliche Größe dar. Der Fasching floriert also auch bei uns, das Feier- und Vermarktungspotenzial ist jedoch noch lange nicht ausgeschöpft.

Mit dabei waren:

Landesverband Oberbayern des Bund deutscher Karneval
Förderation Europäischer Narren
Faschingfreunde Fürstenfeldbruck mit dem offiziellen Prinzenpaar der Stadt Fürstenfeldbruck
Heimatgilde Fürstenfeldbruck mit dem offiziellen Kinderprinzenpaar der Stadt Fürstenfeldbruck
Faschingsgilde Olching
Olchinger Tanzfreunde
Dance Corporation
Schleißheimer Narrenrat
Faschingsclub Laim
Faschingsclub Neuhausen
Moosacher Faschingsclub
Perchalla Starnberg
Pöckinger Faschingsclub
Narrhalla Heidechia Neufahrn
Lechana aus Gersthofen

Und vielleicht ist ja der ein oder andere Besucher doch wieder auf die Idee gekommen auf einen der Faschingsbälle zu gehen oder selber wieder einen tollen Ball zu veranstalten.

Die Prinzenpaare feierten auf jeden Fall noch ein bisschen weiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.