Anzeige

„… ein Birnbaum in seinem Garten stand …“

„… ein Birnbaum in seinem Garten stand …“

Am letzten Wochenende fanden 12.400 Besucher den Weg zu den Internationalen Fürstenfelder Naturfototagen. Einer der zahlreichen Besucher war auch Oberbürgermeister Sepp Kellerer. Und er brachte ein ganz besonderes Geschenk mit.

Vor vier Wochen hatte er auf der Pressekonferenz verkündet, dass er anlässlich der zehnjährigen Jubiläumsveranstaltung der Naturfototage im Veranstaltungsforum Fürstenfeld einen Baum pflanzen werde. Und da die beiden Veranstalter Mara Fuhrmann und Udo Höcke die Birnen im Garten von Sepp Kellerer zu schätzen wissen, wünschten Sie sich von ihm auch einen Birnbaum.

So wurde als Dank für eine Dekade Fürstenfelder Naturfototage ein Birnbaum auf der Obstwiese des Veranstaltungsforums gepflanzt. Da das größte Naturfotofestival in Europa noch mindestens bis 2020 im Veranstaltungsforum Fürstenfeld stattfindet, wird sicher noch so manche Birne im Obstgarten geerntet werden können.
1
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin fürstenfeldbrucker | Erschienen am 15.06.2012
5 Kommentare
7.850
Heinz Happe aus Bad Wildungen | 23.05.2012 | 19:12  
3.232
Andreas Gleixner aus Fürstenfeldbruck | 23.05.2012 | 20:42  
29.927
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 23.05.2012 | 21:48  
8.175
Natalie Parello aus Sarstedt | 23.05.2012 | 23:09  
112.090
Gaby Floer aus Garbsen | 26.05.2012 | 20:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.