Anzeige

Ausstellung am Weßlinger See ein lohnender Ausflug

Der Sinnende aus Eichenau am Wesslinger See

Die Eichenauer Künstlerin Rita Kappl ist wieder mit dabei - bei der großen Ausstellung von Plastiken rings um den Weßlinger See. Gleich hinter der Autobahnausfahrt Oberpfaffenhofen, oder auch mit der S-Bahn, ist der See für einen idyllischen Ausflug gut zu erreichen. Ildiko betreibt dort eine höchst interessante Galerie und die Gastronomie ist breit angelegt. So ist der See auch ein Ziel für einen Busausflug. Die Ausstellung bleibt den Sommer über am See.

Die Plastiken von Rita Kappl sind zum Teil lebensgroße menschliche Figuren, sowohl weibliche wie männliche Akte. Zur Plastik sagt sie:" Der "Sinnende" hat sich zu einer Art Markenzeichen für meine Arbeit entwickelt. Er repräsentiert den in sich versunkenen Menschen. Schön sitzt er in einem Garten, am besten an einem Teich. Seinen Gegenpol bilden die voluminösen großen stehenden Figuren, Tänzerin die eine, die eher reife Frau die andere. Dazwischen gibt es kleinere Akte und Torsi und die Serien kleiner Plastiken: afrikanisch inspirierte Figürchen und Tiere. Alle sind in Ton oder Wachs modelliert und in Bronze gegossen. Jetzt sind Werke von ihr im Alten Rathaus in Weßling zusehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.