Anzeige

Kultur pur: Veranstaltungsforum Fürstenfeld

Stimmgewaltig: The Golden Gospel Pearls geben Kostproben ihres Könnens
 
Die berühmten Comedian Harmonists

Auch im November/Dezember bietet das Veranstaltungsforum Fürstenfeld wieder "Kultur pur".

Warten aufs Christkind mit den Berlin Comedian Harmonists
Für das Weihnachtsprogramm „Warten aufs Christkind“ mit den Berlin Comedian Harmonists hat Franz Wittenbrinck bekannte wie auch weniger bekannte Weihnachtslieder im Stil der Comedian Harmonists arrangiert, die an diesem Abend gemeinsam mit den unvergänglichen Hits der Comedian Harmonists zu hören sind. Es wäre aber nicht ein Konzert der Berlin Comedian Harmonists, wenn neben „Veronika“ und dem „kleinen grünen Kaktus“ sowie „Maria durch ein Dornwald ging“ oder „Süßer die Glocken nie klingen“ nicht auch eine Besonderheit dieses Ensembles zum Tragen käme: Wie auch bereits in ihren bisherigen Programmen, überraschen die Sänger zwischen den einzelnen Liedern mit bezaubernden persönlichen Weihnachtsgeschichten und runden damit diesen Abend auf unvergleichliche Weise ab. Das Ensemble wurde mit seinem Weihnachtsprogramm u.a. bereits in Berlin, der Stuttgarter Liederhalle, in den großen Konzerthäusern in Dortmund und Bremen sowie im Münchner Prinzregententheater begeistert gefeiert.
Termin: Freitag, 30.11.2007, 20.00 Uhr, Stadtsaal

The Golden Gospel Pearls
"Gospel-Musik ist nichts anderes als das Singen der Frohen Botschaft, das Verbreiten der guten Nachricht. Sie wird bleiben, solange es überhaupt Musik gibt, weil sie mitten aus dem menschlichen Herzen kommt", sagt Mahalia Jackson (*1972), die größte Wegbereiterin der Gospel Musik. Diese Botschaft versucht, uns die Gruppe "The Golden Gospel Pearls" aus Harlem USA näher zu bringen. Der mitreißende Gesang des Chors lässt spüren, welche unbändige Kraft und was für ein starker Lebenswille im New York des neuen Jahrtausends herrschen. Unbeschreiblich die Dynamik, die entsteht, wenn der Chor mit rhythmischem Klatschen und Zurufen das Publikum anfeuert. Überschäumendes Temperament, frappierende Lebenslust und inbrünstige Hingabe kennzeichnen diese außergewöhnliche Gruppe.
Termin: Samstag, 08.12.2007, 20.00 Uhr, Stadtsaal

Ariel Ramirez: Misa Criolla und Navidad nuestra
Ariel Ramirez' „Misa Criolla“ gehört zu den bekanntesten Zeugnissen spanischer und lateinamerikanischer Musikkultur. Der Messe liegt ein kastilischer Text zugrunde, der die Elemente der römisch-katholischen Liturgie aufgreift und 1963 von der liturgischen Kommission Lateinamerikas genehmigte wurde. Auf der Basis traditioneller Rhythmen und Melodien Lateinamerikas entstanden, besticht sie durch ihre Schönheit und Vielschichtigkeit zugleich. Sie führt damit ohne den Verlust ihrer Authentizität weit über die Grenzen regionaler Folklore hinaus.

„Navidad nuestra“ entstand wie die „Misa Criolla“ im Jahr 1964. Ariel Ramirez arbeitete bei den kantatenähnlichen Liedern, die verschiedene Episoden der Weihnachtsgeschichte wiedergeben, mit dem Dichter Félix Luna zusammen. Wieder bestimmen unterschiedliche Rhythmen und Tänze den Charakter der sechs Lieder: Von Anmut und Zartheit gekennzeichnet ist „La anunciación“, die Verkündigung, während beispielsweise „Los pastores“, die Ankunft der Hirten, musikalisch ein fröhlich-ausgelassenes Treiben schildert. Der letzte Teil, „La huida“, erzählt in einer wehmütigen Elegie von der Flucht nach Ägypten.
Termin: Sonntag, 16.12.2007, 15.00 Uhr, Stadtsaal

Karten: Kartenservice Fürstenfeld im Veranstaltungsforum, Telefon 08141 / 6665-444, beim Kartenservice Kreisbote, Telefon 08141 / 4016410 sowie beim Kartenservice Amper-Kurier, Telefon 08141 / 355 440.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.